Mit Erfolg gewehrt

Sexueller Übergriff auf junge Mendenerin in Bäckerei-Filiale

Die Fahndung nach dem unbekannten Täter, der Lederhandschuhe trug, läuft auf Hochtouren. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

Die Fahndung nach dem unbekannten Täter, der Lederhandschuhe trug, läuft auf Hochtouren. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

Foto: Westfalenpost

Menden.  Eine 21-Jährige ist in einer Bäckerei an der Mendener Hauptstraße zum Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Die Frau konnte sich wehren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Fall eines schweren sexuellen Übergriffs bittet die Polizei Menden dringend um Hinweise. Am Montagabend wurde in einer Bäckerei-Filiale an der Hauptstraße eine Bäckerei-Verkäuferin sexuell belästigt. Gegen 18.15 Uhr, kurz vor Ladenschluss, räumte die 21-jährige Verkäuferin in der Küche die Spülmaschine aus, als ihr von hinten jemand an Kopf und Kleidung griff und die Schiebetür zum Verkaufsraum zuschob.

Nach Tritten gegen die Beine suchte der Täter das Weite

Die Frau wehrte sich allerdings mit Erfolg: Sie schrie laut und trat dem Unbekannten gegen die Beine. Darauf ließ er von seinem Vorhaben ab, flüchtete durch die Verbindungstür in den Hausflur des Gebäudes und von dort nach draußen auf die Bahnhofstraße.

Der Angreifer: Groß, korpulent, sehr gebrochenes Deutsch

Der unbekannte Angreifer ist mit 1,90 Meter relativ groß und korpulent. Er trug Lederhandschuhe und ist vermutlich Brillenträger. Er sprach nur sehr gebrochen Deutsch. Sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Die Polizei bittet nun dringend um Hinweise möglicher Zeugen. Sie fragt: Wer hat den großen Mann zur Tatzeit im Bereich Haupt-/Bahnhofstraße beobachtet und kann vielleicht weitere Angaben zu seinem Aussehen machen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben