Nahverkehr

Unfall im Linienbus in Menden: 28-Jähriger stürzt hin

Ein Linienbus der MVG in Menden (Symbolfoto). Der 28-Jährige stürzte in einem Bus.

Ein Linienbus der MVG in Menden (Symbolfoto). Der 28-Jährige stürzte in einem Bus.

Foto: Arne Poll / WP

Menden.  Eine Vollbremsung hat in Menden zu einem Unfall in einem Bus geführt. Ein 28-Jähriger stürzte gegen eine Stange – ein Einsatz für die Polizei.

Ein 28-Jähriger aus Menden wurde bei einem Unfall in einem Linienbus verletzt. Der Mann stürzte gegen eine Stange. Die Polizei klärte, wie es zu dem Unfall kam.

Laut Polizei musste der 54-jährige Busfahrer im Bereich der Von-Lilien-Straße/Emil-Nolde-Straße an der Einmündung „verkehrsbedingt bremsen“. Der im Bus stehende 28-jährige Mendener stürzte dabei gegen eine Stange und verletzte sich leicht.

Polizei spricht offiziell von Verkehrsunfall mit Personenschaden

Eine ärztliche Behandlung war laut Polizei nicht notwendig. Allerdings wurde die Polizei gerufen, weil es sich offiziell um einen Verkehrsunfall mit Personenschaden handelt. Es entstand laut Polizei augenscheinlich auch kein Sachschaden am oder im Bus, heißt es.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben