Straftat

Unter Drogen durch Menden: 34-Jährige muss zur Blutprobe

Ein Drogen-Schnelltest der Polizei. Die Frau machte freiwillig einen solchen Test, der positiv ausfiel.

Ein Drogen-Schnelltest der Polizei. Die Frau machte freiwillig einen solchen Test, der positiv ausfiel.

Foto: Arne Poll / WP

Menden.  Eine 34-Jährige ist unter Drogen durch Menden gefahren. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben. Sie war kurz zuvor eindeutig aufgefallen.

Die Polizei hat eine 34-Jährige in Menden gestellt und festgestellt, dass sie unter Drogeneinfluss Auto fuhr. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben. Die Frau war auffällig geworden.

Die Frau war in der Nacht zu Sonntag (18. Oktober) am Hasensprung in Hüingsen im Rahmen eines Einsatzes mit einer verletzten Person aufgefallen. Die Beamten stellten fest, dass sie ihr Auto „unter Einfluss von berauschenden Mitteln“ führte, heißt es im Polizeibericht.

Frau muss zur Blutprobe mit ins Krankenhaus nach Menden

Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest ergab laut Polizei ein positives Ergebnis auf berauschende Mittel. Der Frau wurde dann durch einen hinzugezogenen Arzt im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben