Kneipe

Vermieter sucht mit Humor nach neuem Bierbrunnen-Betreiber

Der Bierbrunnen an der Hauptstraße 24 war immer mal wieder geöffnet oder geschlossen.

Der Bierbrunnen an der Hauptstraße 24 war immer mal wieder geöffnet oder geschlossen.

Foto: Archiv, Martina Dinslage

Menden.   Der Vermieter sucht in einer humorvollen Anzeige nach einem neuen Mieter für den „Bierbrunnen“ in Menden. Die Kneipe ist seit Wochen dicht.

Nachdem im Bierbrunnen erneut die Lichter ausgegangen sind, sucht der Verpächter jetzt mit Humor nach einem neuen Betreiber. Er biete „bis zu 16 Stunden Arbeit am Tag, Stress, wenig Privatleben“, heißt es in einer am Wochenende geschalteten Anzeige. Die Kneipe in der Fußgängerzone ist nach mehreren Pächterwechseln seit Ostern geschlossen.

„Wenn ich ganz ehrlich bin, hat sich noch kein neuer Mieter gemeldet“, sagt Verpächter Antonius Brunnberg. „Aber ich hatte schon drei Anrufe, weil den Leuten die Anzeige so gut gefallen hat.“ Brunnberg hat das Lokal selbst vom Hauseigentümer gepachtet und sucht nun einen Mieter, der den Bierbrunnen wieder sprudeln lassen will. Hintergrund der ungewöhnlichen Konstellation: Brunnberg stellt mit seinem Unternehmen Spielautomaten auf. Er hat ein Interesse, Standorte zu belegen und dann Umsätze zu machen und deshalb 2005 den Bierbrunnen angepachtet. Betreiber der Kneipe wolle er nicht sein.

„Wir wollen Optimismus verbreiten“, sagt Brunnberg zu seiner Anzeige. Er wirbt mit „netten Gästen, gemütlicher Einrichtung, 1A-Biergarten in schöner, neuer Fußgängerzone“. Der neue Verpächter könne die Fußgängerzone mitnutzen. „Das ist doch ideal für junge Mütter, die ihren Kindern beim Spielen auf der Eisenbahn zuschauen.“ Die Mütter dürften dabeiauch gerne einen Cappuccino trinken, schiebt Brunnberg hinterher – nicht nur Bier.

Mieter entscheidet über Gestaltung

Täte der alten Bierkneipe nicht ein wenig Modernisierung gut? Die Fenster sind so abgedunkelt, dass man nicht in das Lokal hineinsehen kann. Der Name deutet auf ein recht eingeschränktes Angebot hin. Der Vermieter will nicht unbedingt davon weg, zeigt sich aber offen für Verbesserungen. „Der Bierbrunnen ist eine gemütliche alte Gaststätte. Wenn man abends ein Bier trinken möchte, sucht man nicht so einen sterilen Raum. Es muss gemütlich bleiben“, sagt Brunnberg, der mehrere Kneipen gepachtet hat. Letztlich müsse aber ein Pächter darüber entscheiden, was er aus dem Bierbrunnen macht. „Der Laden lebt von einem Pächter.“ Dieser dürfe sich dann auch darüber freuen, dass kein Abnahmevertrag mit einer Brauerei besteht.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben