Lebensmittel

Wo es in Menden über die Ostertage frische Brötchen gibt

Auch an Ostern können Mendener für ein Feiertagsfrühstück frische Brötchen kaufen – in Bäckereien oder auch an Tankstellen.

Auch an Ostern können Mendener für ein Feiertagsfrühstück frische Brötchen kaufen – in Bäckereien oder auch an Tankstellen.

Foto: Michael Kleinrensing

Menden.   Auch über Ostern verkaufen viele Bäckereien in Menden frische Brötchen. Nur an einem Feiertag müssen die Läden geschlossen bleiben.

Auch über Ostern verkaufen viele Bäckereien frische Brötchen. Nur am Ostermontag bleiben die Läden geschlossen. Wir geben eine Übersicht.

Ostern, langes Wochenende, endlich Zeit für ein ausgiebiges Frühstück – und dann alle Jahre wieder die Frage: Hat der Bäcker um die Ecke am Feiertag auf?

Im Gegensatz zu Supermärkten ist es Bäckereien an Sonn- und Feiertagen laut nordrhein-westfälischem Ladenöffnungsgesetz erlaubt, ihre Waren zu verkaufen. Demzufolge dürfen Geschäfte geöffnet sein, deren „Kernsortiment aus (…) Back- und Konditorwaren besteht, für die Abgabe dieser Waren und eines begrenzten Randsortiments für die Dauer von fünf Stunden“. Das bedeutet, dass Kunden an Karfreitag, 19. April, und Ostersonntag, 21. April, gute Chancen haben, bei ihrem Bäcker an frisch Gebackenes zu gelangen – jedoch nur in Filialen, die sonntags auch normalerweise geöffnet haben.

Oster-Brötchen in Menden

An den beiden Feiertagen öffnen diese Mendener Bäckereien folgendermaßen:

Karfreitag öffnet Niehaves (bis 12 Uhr), die Goldbäckerei Grote (6.30 bis 11 Uhr), Kamps (8 bis 16 Uhr), Linz (7.30 bis 11 Uhr).

Am Ostersonntag werden Brötchen angeboten von Niehaves (normale Öffnungszeiten), Grote (6.30 bis 11 Uhr), Büsch (8 bis 12 Uhr), Tillmann (8 bis 12 Uhr), Linz (7.30 bis 11 Uhr) und Kayser (7 bis 12 Uhr). Backwerk hat die Feiertage über geschlossen.

Am Ostermontag hingegen müssen alle Bäckereien in NRW ihre Backstuben schließen. Neben dem 2. Weihnachtstag und Pfingstmontag ist dieser Tag einer von dreien im Jahr, an denen das Öffnen gemäß NRW-Ladenöffnungsgesetz ganz verboten ist.

Gebackenes am Ostermontag

Auch die Cafés Lödige und Molitor dürfen am Ostermontag dank des Backverbots keine Brötchen über die Theke reichen. Beide bieten daher ein Frühstücksbuffet an. Lödige öffnet am Freitag von 10.30 bis 18 Uhr, Samstag sowie Sonntag von 7 bis 18 Uhr und am Montag von 9 bis 18 Uhr. Molitor öffnet freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 16.30 Uhr und am Sonntag und Montag von 9 bis 18 Uhr.

Wer auch am Ostermontag auf keinen Fall auf den Kauf frischer Brötchen verzichten möchte, der wird nur an Mendener Tankstellenfündig werden: Die Backshops der Tankstellen sind nämlich vom Ladenöffnungsgesetz nicht betroffen. Daher verkaufen HEM (8 bis 24 Uhr), Star (8 bis 22 Uhr), Jet (7 bis 24 Uhr), SB (8 bis 22 Uhr), Aral (7 bis 22 Uhr), Total und Esso (rund um die Uhr) an allen drei Osterfeiertagen Brötchen.

Am Ostermontag ist deshalb der Ansturm an den Tankstellen größer: „Tendenziell kommen die Leute natürlich zu uns, wenn sie ihre Brötchen nicht beim Bäcker bekommen“, erklärt Sven Weßendart (35) von der HEM-Tankstelle.

Ansonsten bleibt die Alternative: Im Voraus kaufen oder selbst (auf-)backen.

Noch mehr Fotos, Videos und Nachrichten aus Menden und Umgebung finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben