Verkehrsunfälle

Zehnjähriger Skateboardfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Die Polizei hatte an Karfreitag eine Menge zu tun.

Die Polizei hatte an Karfreitag eine Menge zu tun.

Foto: Michael Kleinrensing

Menden.   An den sonnigen Osterfeiertagen hatte die Polizei eine Menge zu tun. So wurde bei einem Unfall ein zehnjähriger Skateboardfahrer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hatte an den sonnigen Feiertagen viel zu tun mit Unfällen im Stadtgebiet.

So kam es am Karfreitag gegen 9.30 Uhr zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person am neuen Kreisverkehr in Lendringsen. Ein 58-jähriger Mendener befuhr die Lendringser Hauptstraße in Fahrtrichtung Fischkuhle und übersah dabei einen 55-jährigen Mendener, der sich bereits mit seinem Motorrad im Kreisverkehr befand. Es kam zu einer Kollision, der Kradfahrer stürzte. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Sachschaden: etwa 3500 Euro.

Auf dem Skateboard unterwegs

Ein Zehnjähriger wurde bei einem Unfall am Freitagnachmittag an der Halinger Dorfstraße verletzt. Eine 33-jährige Mendenerin fuhr mit ihrem Auto an dem kleinen Skateboardfahrer vorbei und wollte nach rechts abbiegen. Doch der Zehnjährige konnte nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Pkw auf. Er stürzte und verletzte sich leicht. Eine medizinische Versorgung im Krankenhaus war nicht erforderlich.

Fahrerflucht

Den Freitag komplettierte eine Unfallflucht an der Halinger Dorfstr. 31 gegen 20.20 Uhr. Ein Unbekannter war in Richtung Gruländer Straße unterwegs. Auf Höhe Hausnummer 31 fuhr er an einem geparkten Pkw vorbei und beschädigte hierbei den linken Außenspiegel des Fahrzeuges eines 47-jährigen Mendeners, der ihm entgegen kam. Um eine Regulierung des Schadens kümmerte er sich nicht und hinterließ einen Sachschaden von 200 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben