Totalschaden an BMW

Zeugen nach rätselhafter Aussage zu Unfallablauf gesucht

Der Unfall auf der Unnaer Straße: Der BMW wurde total zerstört, mit mindestens 10.000 Euro Sachschaden. Aber was ist die Ursache für den Crash? 

Der Unfall auf der Unnaer Straße: Der BMW wurde total zerstört, mit mindestens 10.000 Euro Sachschaden. Aber was ist die Ursache für den Crash? 

Foto: Moritz Fiedler / Livia Krimpelbein

Fröndenberg.  Ein 63-jähriger Mendener wird bei einem Unfall in Langschede schwer verletzt. Er hat eine Erklärung für den Unfall, aber es gibt keine Belege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem schweren Verkehrsunfall vom Dienstagvormittag in Langschede sucht die Polizei nun dringend Zeugen. Der schwer verletzte Autofahrer hatte angegeben, dass ihm ein anderes Fahrzeug auf seiner Spur entgegengekommen war. Dafür gibt es aber bislang keine Zeugen.

Bei dem Unfallfahrer handelt es sich laut Polizei um einen 63-jährigen Mendener. Dieser war am Dienstag (24. September) gegen 10.30 Uhr auf der Unnaer Straße in Fahrtrichtung Fröndenberg unterwegs. Er kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Der BMW blieb im Graben liegen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Der 63-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht dringend Zeugen

Der Unfallfahrer gibt an, dass ihm ein anderes Auto auf einer Spur entgegenkam. Dafür hat die Polizei aktuell aber keine Belege. Das heißt aber nicht, dass der BMW-Fahrer falsche Angaben macht. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrerflucht und sucht Zeugen, die die Aussage des Fahrers belegen können. „Wer hat Verdächtiges bemerkt und kann sich an der Vorfall erinnern?“, heißt es in einem Aufruf. Hinweise bitte dringend an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3220 oder 921 0.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben