Autobahn

A46: Polizei alarmiert wegen Korso nach türkischer Hochzeit

Die Polizei auf der Autobahn im Einsatz: Sie wurde alarmiert wegen eines Korsos.

Die Polizei auf der Autobahn im Einsatz: Sie wurde alarmiert wegen eines Korsos.

Foto: Hartwig Sellmann

Meschede.   Auf der A46 zwischen Meschede und Arnsberg soll ein türkischer Hochzeitskorso den Verkehr behindert haben. Die Polizei war im Einsatz.

Ein türkischer Hochzeitskorso soll am Sonntag den Verkehr auf der A46 zwischen Meschede und Arnsberg behindert haben. Bei der Polizei gingen entsprechende Hinweise ein: Anrufer berichteten von Pyrotechnik, die abgebrannt wurde. Außerdem soll das Tempo auf den Fahrbahnen bewusst verlangsamt worden sein. Teile der Gesellschaft sollen sich bei den Szenen gefilmt haben.

Zwischen Enste und Uentrop

Gegen 16 Uhr erhielt die Polizei die ersten Hinweise. Sie suchte die Autobahn zwischen Meschede-Enste und Arnsberg-Uentrop nach der Hochzeitsgesellschaft ab, konnte aber laut Protokoll keine Feststellungen mehr machen. Möglicherweise war der Korso bereits weiter in Richtung Dortmund gefahren. Gegen 18.30 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Unklar ist, ob ein Zusammenhang zuvor mit einem Zwischenfall in Meschede besteht. Dort war am Nachmittag bei einer türkischen Hochzeit illegal Pyrotechnik abgebrannt worden. Roter Rauch stieg auf und es kam zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Hinweise an die Autobahnpolizei

Die Autobahnpolizei bittet um Hinweise auf mögliche Behinderungen durch den Korso. Sie werden unter 0231 / 1324921 entgegengenommen.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben