Polizei

Angeblicher Gewinn in Eslohe: Senior fällt auf Betrüger rein

Betrug am Telefon: Dafür muss ein 78-Jähriger in Eslohe teuer bezahlen. Er fällt auf eine angebliche Gewinnzusage herein.

Betrug am Telefon: Dafür muss ein 78-Jähriger in Eslohe teuer bezahlen. Er fällt auf eine angebliche Gewinnzusage herein.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Eslohe.  Ihm wird am Telefon viel Geld versprochen: Davon lässt sich ein 78-Jähriger in Eslohe locken. Er hat teuer dafür bezahlt.

In Eslohe ist ein 78 Jahre alter Mann auf einen Betrüger hereingefallen. Der lockt ihn mit einer angeblichen Gewinnzusage. Stattdessen verliert er selbst eine vierstellige Summe.

Die Masche des Betrügers: „Sie haben 39.900 Euro gewonnen!“ So begann ein Betrüger das Telefonat mit dem 78-Jährigen. Vom angeblichen Gewinn hat der Sauerländer aber nie etwas erhalten. Am Dienstagmittag ging der erste Anruf bei dem Esloher ein. Ein Mann verkündete ihm dabei den stolzen Gewinn von fast 40.000 Euro.

Bote holt Gebühr ab

Geschickt agierte der Betrüger und rief am nächsten Tag erneut an. Jetzt hatte sich der angebliche Gewinn mehr als verdoppelt. Der Anrufer erklärte, dass vor der Gewinnauszahlung eine Gebühr entrichtet werden müsse: Hierzu würde ein Bote eines Sicherheitsdienstes das Geld abholen. Der Senior ging auf den Schwindel ein. Am Mittwoch gegen 21.15 Uhr erschien der angebliche Bote an der Wohnanschrift. Der Esloher übergab das Geld. Daraufhin verließ der Betrüger die Örtlichkeit und fuhr mit einem dunklen Pkw-Kombi davon.

Noch am Abend vertraute sich der Senior seinen Angehörigen an. Gemeinsam wurde die Polizei informiert. Der Geldabholer wird so beschrieben: Zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlanke Statur, südländisches Aussehen, schwarze Haare, dunkle Kleidung, Hemd, dunkler Pkw-Kombi.

Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 / 90200 entgegen.

Polizei rät: Trauen Sie Ihrem Gefühl!

Die Polizei rät bei diesen angeblichen Gewinnen: Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Trauen Sie ihrem Gefühl! Seien Sie misstrauisch und legen Sie einfach auf! Das ist keinesfalls unhöflich.

Scheuen Sie sich nicht bei guten Freunden oder Angehörigen nachzufragen! Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

Geben Sie niemals Geld aus, um einen gewonnen Preis zu erhalten! Zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (z.B. mit der Vorwahl: 0900-, 0180-, 0137-).

Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!Wenn Sie trotz aller Vorsicht doch in die Falle der Betrüger getappt sind, erstatten Sie umgehend eine Strafanzeige bei der Polizei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben