Unwetter

Bäume drohen umzustürzen - Feuerwehr in Meschede im Einsatz

An der Schützenhalle in Grevenstein: Schwere Äste sind während des Unwetters abgeknickt und liegen auf dem Weg.

An der Schützenhalle in Grevenstein: Schwere Äste sind während des Unwetters abgeknickt und liegen auf dem Weg.

Foto: Brigitta BongarD

Meschede/Eslohe/Grevenstein.  Kein Strom in Eslohe, das Kaiserschießen in Grevenstein abgesagt und Alarm in Meschede - die Bilanz zum Unwetter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Gewitter am Samstag über dem Sauerland hat auch in Teilen von Meschede zu Problemen geführt. Der Löschzug Meschede musste gegen 17.05 Uhr an die Hünenburgstraße ausrücken. Grund der Alarmierung; Technische Hilfe - Unwetter / Sturm. Es drohten Bäume umzustürzen. Die Feuerwehrleute kümmerte sich um die Situation.

Gewitter über Grevenstein

Heftiger hatte das Gewitter in Grevenstein getobt. Dort musste das Kaiserschießen abgesagt werden. Es wird am Montag nachgeholt.

Auch das benachbarte Eslohe war erheblich vom Unwetter betroffen: Dort waren in Teilen des Ortes zeitweise der Strom ausgefallen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben