Stadtmarketing

Bürgerfest in Meschede fällt aus - Alternativen in Arbeit

Eine volle Innenstadt, so wie hier beim Bürger- und Stadtfest 2018, wird es dieses Jahr nicht geben: Die Veranstaltung fällt wegen Corona aus.

Eine volle Innenstadt, so wie hier beim Bürger- und Stadtfest 2018, wird es dieses Jahr nicht geben: Die Veranstaltung fällt wegen Corona aus.

Foto: Archiv

Meschede.  Das Bürger- und Stadtfest, das für Mitte September in Meschede geplant war, fällt wegen Corona aus. Alternativen sind in Arbeit.

Die Werbegemeinschaft „Meschede aktiv“ und das Stadtmarketing Meschede müssen das für Sonntag, 13. September 2020, geplante Bürger- und Stadtfest absagen. Grundlage dafür sind die Entscheidungen der jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz: Dort wurde beschlossen, dass Großveranstaltungen bis mindestens Ende Oktober 2020 nicht stattfinden dürfen.

Schutzverordnung in NRW

Laut der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW fallen darunter ausdrücklich auch Stadtfeste. Deshalb ist die Durchführung des Bürgerfestes mit dem traditionellen Motto „Von Vereinen für Vereine“ mit angeschlossenem verkaufsoffenem Sonntag nicht mehr realistisch. „Wir müssten jetzt bereits das gesamte Fest vorbereiten und planen. Die aktuelle Situation und die Aussagen aus der Ministerkonferenz lassen uns zum jetzigen Zeitpunkt leider keine andere Option, als das Bürgerfest nicht stattfinden zu lassen“, so Christina Wolff, Geschäftsführerin des Stadtmarketings.

Die Veranstalter sowie die Sponsoren bedauern, dass in diesem Jahr kein Bürgerfest stattfinden wird. Allerdings sei es in der aktuellen Situation der einzig mögliche Weg, die Corona-Beschränkungen zu beachten. Zur Ankündigung von Minister Pinkwart, für das zweite Halbjahr 2020 bis zu vier verkaufsoffene Sonntage zu ermöglichen, gibt es aktuell noch keine Detail-Regelungen des Landes NRW. Die Thematik wird in der Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft „Meschede aktiv“ am 18. August besprochen.

Handel und Gastronomie

Im Schulterschluss arbeiten aktuell der Vorstand der Werbegemeinschaft und das Team des Stadtmarketings an alternativen Projekten zur Unterstützung des lokalen Handels und der Gastronomie. Mit speziellen Aktionen sollen Kunden auch ohne Stadtfest profitieren und die Mitglieder unterstützt werden. „Wir vertrauen vor allem auf die Solidarität der Kunden für die lokalen Anbieter in diesen schwierigen Zeiten. Kaufen Sie vor Ort und nutzen Sie das Mescheder Angebot - egal, ob im Handel, im Handwerk oder in der Gastronomie“, appelliert Andre Wiese, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Lokale Anbieter können sich zur Darstellung ihres Angebotes unter anderem an der Aktion #supportyourlocals beteiligen und die dazugehörige Facebookgruppe nutzen. Weitere Informationen zu den alternativen Aktionen erhalten die Mitglieder der Werbegemeinschaft in Kürze. Informationen zur Aktion Mescheder HeimatShopper #supportyourlocals gibt es unter ,www.meschede.de/heimatshoppen online.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben