Das Heimatmuseum Eversberg lädt zum besonderen Abend ein

Gaby Winter stellt ihre Bilder im Heimatmuseum Eversberg aus.

Gaby Winter stellt ihre Bilder im Heimatmuseum Eversberg aus.

Foto: Ilka Trudewind

Eversberg.  Die Eversberger Museumsnacht findet am Freitag, 13. September, statt. Künstlerin Gaby Winter stellt ihre Bilder erstmals in ihrem Heimatort aus.

Das Team des Eversberger Heimatmuseums lädt zur Museumsnacht ein. Die Veranstaltung findet am Freitag, 13. September, ab 19 Uhr statt. Gezeigt werden in diesem Jahr die Bilder von Gaby Winter aus Ratingen.

Die Künstlerin

Gaby Winter (74) wuchs auf einem Hof in Eversberg auf. Sie lebt seit vielen Jahren in Ratingen, aber den

Kontakt zur Heimat hielt sie immer. Gern und regelmäßig verbringt sie ihre Wochenenden in Eversberg. Zur Malerei kam sie im Jahr 1987. Winter probierte viele Hobbys aus, belegte Kurse und Seminare, der Malerei blieb sie aber immer treu. „Die Erfüllung auf künstlerischem Gebiet finde ich im Umgang mit Farben. Über Collagen kam ich zu meiner heutigen Ausdrucksweise, zur Acrylmalerei. Es fasziniert mich, wie man Stimmungen und Empfindungen farblich ausdrücken kann“, sagt die Künstlerin: „Da die Zeit nicht stillsteht, sondern einer stetigen Bewegung unterliegt, habe auch ich in meinem Hobby-Leben mich ständigweiterentwickelt.“ Die Beschäftigung mit Kunst empfindet sie als eine wertvolle Bereicherung ihres Lebens. Regelmäßig trifft sie sich zum Malen mit Künstlerfreunden in einem Atelier in Ratingen.

Die Ausstellung

Gaby Winter arbeitet hauptsächlich mit Acryl. Aber es kommen auch andere Materialien wie Jute oder Metall zum Einsatz. Diese verleihen den Bildern ein reliefartiges Ansehen. Die Künstlerin bedient sich Motiven aus der Natur oder ihrem Alltag, zum Beispiel sind auch sportliche Motive darunter. Die Bilder sind meistens farbenfroh und versprühen eine gewisse Leichtigkeit. In der Umgebung des Heimatmuseums kommen die Werke gut zur Geltung und wirken wie fröhliche Kleckse vor den Zeugnissen harter Arbeit auf dem Felde. Mehr als 20 Bilder werden zu sehen sein.

Die Museumsnacht

Ein Mal im Jahr lädt das Museumsteam seine Gäste zur Abendstunde in das historische Gemäuer an der Mittelstraße ein. Im Dämmerlicht erleben die Gäste einen besonderen Abend mit Kunst, Kultur und Kulinarik. Unter anderem war schon der Mundwerker Michael Klute zu Gast oder auch eine Abordnung des Mecklenburger Drehorgelorchesters. Meistens stellen dann heimische Künstler ihre Bilder aus. Darunter zum Beispiel Ferdinand Schulz aus Eversberg. Er fertigt detailgetreue Kopien bekannter Maler wie Vermeer, Cezanne, Munch und Picasso an. Seine Macke-Bilder sind als Dauerleihgabe in Markes Haus zu sehen. Die Museumsnacht findet bereits zum sechsen Mal statt.

Das Heimatmuseum

Das Heimatmuseum ist von März bis November dienstags, donnerstags, samstags, und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet (Dezember bis Februar: 15-16 Uhr). Der Eintritt kostet 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder. Auf Anfrage bietet das Museumsteam auch auch außerhalb der Öffnungszeiten Führungen an. Auch Stadtführungen durch den historischen Ortskern sind möglich. Preis auf Anfrage.

  • Die Eversberger Museumsnacht beginnt am Freitag, 13. September, um 19 Uhr. Ende ist um 21 Uhr.
  • Es gibt einen Liederabend mit Überraschungen unter dem Motto: „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“
  • Eintritt und Getränke sind an diesem Abend frei.
  • Die Bilder von Gaby Winter werden auch auf zum Martinsmarkt in Eversberg, 9. und 10. November, zu sehen sein.

Mehr Informationen zum Museum und zu der Ausstellung von Gaby Winter gibt es unter der Adresse: www.museum-eversberg.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben