Dorfleben

Ein Landei mit viel Liebe zur Wahlheimat Lenne

Susanne Rickert liebt ihre Wahlheimat Lenne und bereut den Umzug von der Großstadt ins Dorf an keinem Tag.

Susanne Rickert liebt ihre Wahlheimat Lenne und bereut den Umzug von der Großstadt ins Dorf an keinem Tag.

Foto: Nina Kownacki

Lenne.   Menschen in Schmallenberg: Susanne Rickert hat das Haus ihrer Großeltern in Lenne übernommen und schwärmt für ihre Wahlheimat.

Susanne Rickert lebt schon seit 24 Jahren in Lenne. Zugezogen aus der Stadt in den kleinen Schmallenberger Ortsteil genießt sie das Landleben in vollen Zügen, immerhin seit knapp einem Vierteljahrhundert. Bei einem Spaziergang durch ihre Wahlheimat erzählt sie ihre Geschichte.

Was führte Sie damals nach Schmallenberg?

Susanne Rickert: Geboren und aufgewachsen bin ich in Hagen, aber ich war schon als Baby zu Besuch in Lenne, weil meine Großeltern hier gelebt haben. Als Jugendliche lernte ich meinen jetzigen Mann kennen, der mit meinem Bruder befreundet war. Wir verliebten uns ineinander, haben geheiratet und sind zusammen nach Hagen gezogen. Zehn Jahre haben wir zusammen in der Großstadt gewohnt, bis wir uns entschieden haben wieder aufs Land zu ziehen.

Wie kam es zu der Entscheidung?

Wir haben uns dafür entschieden, das damalige Haus meiner Großeltern, das zu dem Zeitpunkt schon im Besitz meiner Eltern war, zu übernehmen. Es sollte im Familienbesitz bleiben. Es war eine große, aber überhaupt keine schwierige Entscheidung. Zu der Zeit waren unsere zwei Kinder noch klein und wir wollten ihnen ein sicheres und schönes Umfeld zum Aufwachsen bieten. In Hagen hatten wir nur eine kleine Wohnung und keinen eigenen Garten zum Spielen.

Vermissen Sie das Stadtleben?

Nein, denn es fehlt mir an nichts. Wir leben hier schon seit 24 Jahren und ich bereue es kein Stück. Mir ist meine neue Heimat ans Herz gewachsen. Ich bin eben ein Landei.

Was gefällt Ihnen an Lenne besonders?

Die Natur, die Ruhe und den Zusammenhalt in der Familie genieße ich sehr. Alle, die mir wichtig sind, sind an einem Ort. Außerdem kann ich hier meinen Hobbys nachgehen.

Welche sind das?

Ich gehe gerne spazieren und wandern. Das Sauerland ist natürlich super für Leute, die gerne draußen sind. Außerdem habe ich einen großen Garten, den ich selber gestalten kann, wie ich es mag. So habe ich noch genügend Platz für weitere Hobbys. Ich habe letztes Jahr angefangen mein eigenes Gemüse anzubauen, was die ganze Familie erfreut. Außerdem halte ich Hühner. So gibt es immer frische Eier bei uns. Wer weiß, was als nächstes kommt. An Beschäftigung mangelt es mir definitiv nicht. Ich wohne gerne hier.

Folgen Sie der WP Meschede auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben