Schützenfest

Elmar und Nicole Hesse regieren in Remblinghausen

Das neue Königspaar Nicole und Elmar Hesse beim Schützenfest Remblinghausen.

Das neue Königspaar Nicole und Elmar Hesse beim Schützenfest Remblinghausen.

Foto: Brigitta Bongard / WP Meschede / Brigitta Bongard

Remblinghausen.  Mit Startschwierigkeiten begann das Schützenfest in Remblinghausen. Aber dann holte Elmar Hesse souverän den Vogel aus dem Kugelfang.

Das Vogelschießen der St.-Jakobus-Schützenbruderschaft begann am Montag mit einem kleinen Problem:

Unter einigen Mühen und mit vereinten Kräften wurde der Wappenvogel dann aber doch in luftige Höhe gebracht, und das Schießen konnte beginnen.

Zepter und Apfel

Das Zepter entriss dann Franz-Josef Wüllner dem Vogel aus der Klaue, den Apfel musste er an Andreas Zimmermann abgeben. Nach einem spannenden Kampf unter etlichen Bewerbern konnte schließlich Elmar Hesse als neuer Schützenkönig jubeln. Mit dem 269. Schuss machte er dem Vogel den Garaus.

Der 51-jährige Schichtkoordinator bei Martinrea Honsel engagiert sich neben dem Schützenwesen in seiner Freizeit bei der Feuerwehr und pflegt seine Freundschaften beim Stammtisch. Seine Frau und Königin heißt Nicole Hesse, ist 50 Jahre alt, arbeitet im St.-Walburga-Krankenhaus in Meschede und fährt in ihrer Freizeit gern Fahrrad. Außerdem spielt sie leidenschaftlich Karten. Mit dem Paar freuen sich die Töchter Merle (17) und Annika (24).

Vizekönigspaar: Daniel und Silvia Staudt

Neuer Vizekönig wurde im Anschluss mit dem 274. Schuss Daniel Staudt. Der 39-Jährige ist Gießereitechniker bei der Firma Busch. In seiner Freizeit engagiert er sich als Maschinist bei der Freiwilligen Feuerwehr. Vizekönigin ist seine Frau Silvia. Sie arbeitet als Angestellte bei der Fahrschule Schnier und Voss. Die 39-Jährige teilt die Leidenschaft ihres Mannes - auch sie engagiert sich bei der Freiwilligen Feuerwehr. Das Paar hat zwei Kinder Leonie (7) und Nele (3).

Hier sind die Fotos zum Schützenfest