Advent

Es weihnachtet: „Rollender Chor“ zieht durch Velmede

| Lesedauer: 2 Minuten
Der MGV, das MGVchen und feinCHORd ziehen mit Bollerwagen und Weihnachtsbaum durch Velmede und laden alle ein, gemeinsam mit ihnen Lieder zu singen und Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Diesmal bekommen die Chöre sogar weitere Unterstützung.

Der MGV, das MGVchen und feinCHORd ziehen mit Bollerwagen und Weihnachtsbaum durch Velmede und laden alle ein, gemeinsam mit ihnen Lieder zu singen und Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Diesmal bekommen die Chöre sogar weitere Unterstützung.

Foto: Privat

Velmede.  Der MGV, das MGVchen und einCHORd aus Velmede ziehen durch den Ort und lassen es weihnachten. Doch das ist nicht alles im Advent.

Am Samstag, 3. Dezember, ziehen der MGV, das MGVchen und feinCHORd wieder mit Bollerwagen und Weihnachtsbaum durch Velmede und laden alle ein, gemeinsam mit ihnen Lieder zu singen und Weihnachtsstimmung zu verbreiten.

„Advents- und Weihnachtslieder selbst singen – das ist eine der schönsten Einstimmungen auf das Weihnachtsfest“, findet nicht nur Detlef Müller, der Chorleiter der drei Chöre. Und so war klar, auch dieses Jahr gibt es wieder eine „MitSingWeihnacht“. Neben traditionellen Liedern wie zum Beispiel „Oh Tannenbaum“ oder „Ihr Kinderlein kommet“ sind auch modernere Lieder im Repertoire zu finden wie „Dicke rote Kerzen“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“.

Erstmals Lehrer und Schüler der Grundschule mit dabei

Und wer jetzt Sorge wegen mangelnder Textsicherheit hat, dem kann geholfen werden, denn Liederhefte sind vorhanden; nur an eine Taschenlampe sollte jeder selbst dran denken. „Besonders freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr erstmals von Schülern und Lehrern der Grundschule Velmede unterstützt werden“, freut sich der Vorsitzenden des Vereins, Jürgen Bathen. Und noch eine Neuerung gibt es in diesem Jahr. Zum ersten Mal gibt es die Aktion Velmeder Adventsfenster, die von Janina Mackenberg und Marielen Jäkel organisiert wurde.

>>> Lesen Sie auch: Ohne Ehrenamt kein Sport im TuS Velmede-Bestwig <<<

An jedem der 24 Tage bis Weihnachten öffnet sich ein besonders gestaltetes Fenster an einem Haus in Velmede. Die Fenster sind ab etwa 17 Uhr für alle sichtbar beleuchtet. Nach und nach erstrahlen immer mehr Fenster und stimmen auf Weihnachten ein. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee so viele Unterstützer fand. Wir sind dankbar, dass sich so viele gemeldet haben und die 24 Fenster an Institutionen und Familien schnell vergeben werden konnten“, so die beiden Hauptorganisatoren. So war klar, die Chöre unterstützen bei Ihrer singenden Wanderung durch den Ort das Öffnen des dritten Fensters.

  • Der „rollende“ Weihnachtschor ist an folgenden Stationen anzutreffen: 15 Uhr Christophorus-Haus (Platz der Begegnung); 16.30 Uhr Grundschule Velmede; 17.30 Uhr Bundesstr. 97 zur Öffnung des dritten Velmeder Adventsfensters; 19 Uhr Gasthof Conny Faske, Kanalstraße 9.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meschede und Umland