Türöffnung

Feuerwehr hat Einsatz in der Mescheder Steinstraße

Einsatz der Feuerwehr an der Steinstraße: eine Türöffnung.

Einsatz der Feuerwehr an der Steinstraße: eine Türöffnung.

Foto: Feuerwehr Meschede

Zu einer Türöffnung ist die Mescheder Feuerwehr am frühen Morgen in die Steinstraße gerufen worden. Ein Einsatzfeld, das stetig zunimmt.

Meschede. Zu einer Türöffnung ist am frühen Freitagmorgen der Löschzug Meschede an die Steinstraße ausgerückt.

Hilflose Frau hinter der Tür

In einer der Seniorenwohnungen - hinter dem Bierhaus Koch - hatte der Pflegedienst eine hilflose, aber noch ansprechbare Frau gemeldet. „Wir wurden angefordert, um die Wohnungstür zu öffnen“, erläuterte Einsatzleiter Philipp Wedeking, der mit neun Kameraden vor Ort war.

„Da es schnell gehen musste, wurde die Tür aufgebrochen.“ Die Seniorin wurde im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben.

Zahl der Türöffnungen steigt stetig

Die Zahl der Türöffnungen für die Feuerwehr nimmt von Jahr zu Jahr zu. Eine Begründung hatte Hubertus Schemme, Wehrleiter der Stadt Meschede, in einem Interview gegeben: der Ausbau des Hausnotrufsystems. Aber auch die immer besser gesicherten Türen seien ein Problem, darauf hatte Michael Schlüter, Leiter der Leitstelle und stellvertretender Fachdienstleiter Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz beim Hochsauerlandkreis, hingewiesen. https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/muss-die-freiwillige-feuerwehr-meschede-haustueren-oeffnen-id216735851.html

Es stellt sich dazu die Frage, ob das eine Aufgabe ist, für die die ehrenamtlich tätige Feuerwehr der richtige Ansprechpartner ist oder ob das nicht auch ein professioneller Schlüsseldienst - wie in Großstädten - machen kann.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben