Feuerwehr in Meschede zu Einrichtung für Flüchtlinge gerufen

Foto: Jürgen Kortmann

Foto: Jürgen Kortmann

Meschede.  Blaulichter und Sirenen im Norden von Meschede: Die Feuerwehr wurde zu einer Einrichtung für minderjährige Flüchtlinge gerufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr Meschede ist im Einsatz an der Pulverturmstraße in Meschede gewesen: Eine Mitarbeiterin der "Arche" hatte gegen 19 Uhr einen unbekannten Geruch wahrgenommen und vorsorglich die Feuerwehr alarmiert.

Die "Arche", unterhalb des Klosters gelegen, ist eine Schutzeinrichtung für minderjährige Flüchtlinge, derzeit leben vier junge Menschen darin.

Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften unter Leitung von Löschzugführer Holger Peek vor Ort. Gasgeruch konnte hier nicht festgestellt werden.

Sicherheitshalber wurde auch noch der Gasversorger zur Unterstützung gerufen. Die Mitarbeiterin selbst, so Peek, hatte alles richtig gemacht:

"Besser vorsichtshalber die Feuerwehr verständigen".

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik