Bau

Geld nicht gezahlt: Baustopp am Henne-Ruhr-Markt in Meschede

Baustopp  am HeRuM -  die Maschinen stehen still.    

Baustopp am HeRuM - die Maschinen stehen still.    

Foto: Ute Tolksdorf

Meschede.   Am Henne-Ruhr-Markt in Meschede stehen seit Montagmorgen die Maschinen still. Offenbar sind Zahlungen vom Investor ausgeblieben.

Baulärm kommt im Moment nur von der Seite des Von-Stephan-Platzes. Auf der Seite des Henne-Ruhr-Marktes in Meschede sieht man nur noch vereinzelte Handwerker. Reinhard Willmes, Geschäftsführer von Runkel-Hochbau, hat gegenüber unserer Zeitung am Montagvormittag einen Baustopp bestätigt.

Das Ganze sei schrecklich, sagte Willmes. Alle ausführenden Firmen seien bereits benachrichtigt worden. „Wir machen im Moment nur Sicherungsmaßnahmen.“

„Unterschiedliche Auffassungen über Zahlungen und Absicherungen"

Es gebe mit dem Investor, der Firma Fokus Development, „unterschiedliche Auffassungen über Zahlungen und Absicherungen. Wir haben da schon sehr lange Klärungsbedarf.“

Ihm und seinem Unternehmen sei der Baustopp schwer gefallen. Er hoffe, „dass jetzt ganz schnell mit Fokus einige Dinge geklärt werden könnten.“

Eröffnung eigentlich für die kommende Woche geplant

Ob der Baustopp Auswirkungen auf den geplanten Eröffnungstermin hat, ist noch unklar. Eröffnet werden soll in der kommenden Woche.

Folgen Sie der WP Meschede auf Facebook

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben