Rettungseinsatz

Gleitschirmflieger bei Wasserfall abgestürzt

Die Feuerwehr im Einsatz: Sie rettet den Gleitschirmflieger aus einem Baum.

Die Feuerwehr im Einsatz: Sie rettet den Gleitschirmflieger aus einem Baum.

Foto: Mustafa Amet

Wasserfall.  Nahe dem Freizeitpark Fort Fun ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Die Feuerwehr musste ihm aus einem Baum retten.

Ein Gleitschirmflieger ist am Samstagnachmittag nahe dem Freizeitpark Fort Fun abgestürzt und in einem Baum hängengeblieben. Er blieb nach Angaben der Polizei unverletzt - allerdings konnte er sich allerdings selbst nicht mehr aus seiner Lage befreien.

Baum- und Bergrettung

Gegen 16.25 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst gerufen: Baum- und Bergrettung nach Absturz - so lautete die Alarmierung. Die Löschgruppe Andreasberg rückte aus. Die Feuerwehrleute entdeckten den Gleitschirmflieger in einem Baum.

Der 40-jährige Mescheder war auf dem Fluggebiet Stüppel in Wasserfall gestartet. Es liegt direkt über dem Freizeitpark Fort Fun und befindet sich in 280 Metern Höhe. Der Bereich ist bei Gleitschirmfliegern wegen seiner Thermik beliebt, zudem ist ein Überflug über Andreasberg möglich.

Mit Leitern in 15 Meter Höhe

Mit Leitern schaffte sich die Feuerwehr einen Zugang zu dem abgestürzten Gleitschirmflieger. Er befand sich in 15 Metern Höhe und konnte bald darauf gerettet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben