Polizei

Motorradunfall bei Meschede: Identität des Opfers geklärt

Bei dem Unfall am Hirschberger Weg ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Bei dem Unfall am Hirschberger Weg ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Foto: Michael Kleinrensing

Meschede.  Die Identität des bei Meschede verunglückten Motorradfahrers ist inzwischen geklärt. Unfallursache: Überhöhte Geschwindigkeit.

Ein junger Motorradfahrer ist am Sonntag Nachmittag am Hirschberger Weg schwer verunglückt. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, so die Polizei, kam der junge Motorradfahrer gegen 14.45 Uhr in einer Kurve in den Gegenverkehr und prallte frontal in einen entgegenkommenden Pkw. Der Unfall ereignete sich im Bereich der Rüttelstreifen, die Motorradfahrer eigentlich vom Schnellfahren abhalten sollen.

Keine Papiere gefunden

Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber nach Bochum geflogen. Die beiden Insassen in dem Pkw wurden nur leicht verletzt.

Die Identität des Motorradfahrers war am Sonntag zunächst nicht geklärt: Es wurden keine Papiere bei ihm gefunden. Am Montag stellte sich heraus: Der Fahrer war ein 24 Jahre alter Mann aus dem Bereich Paderborn, auf den das Motorrad auch zugelassen ist.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben