Kabarett mit intelligentem Wortwitz

Schmallenberg.  Die „Leipziger Pfeffermühle“ begeistert seit über 60 Jahren mit bissigen Betrachtungen und intelligentem Wortwitz. So auch auf Einladung der Kulturellen Vereinigung in der Aula des Schulzentrums, als Elisabeth Sonntag, Rainer Koschorz, und Matthias Nagatis ihr Programm „Drei Engel für Deutschland II“ aufführten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die „Leipziger Pfeffermühle“ begeistert seit über 60 Jahren mit bissigen Betrachtungen und intelligentem Wortwitz. So auch auf Einladung der Kulturellen Vereinigung in der Aula des Schulzentrums, als Elisabeth Sonntag, Rainer Koschorz, und Matthias Nagatis ihr Programm „Drei Engel für Deutschland II“ aufführten.

Frauke Petry und Hitler gehen baden

Den Rahmen für den kabarettistischen Rundumschlag bildete ein Prolog im Himmel: Gott hat Burnout und die Engel Peters, Pollmann und Paschke müssen dafür sorgen, dass Deutschland nicht im Chaos versinkt. Es folgten im schnellen Wechsel eine Vielzahl aktueller Themen in professionell vorgetragenen Wortbeiträgen, Spielszenen und Songs.

Höhepunkte waren dabei die Darstellungen zur Digitalisierung des Lebens („Je intelligenter die digitale Welt wird, umso mehr verblöden die Menschen“), Elisabeth Sonntag als Angela Merkel, die sich im Schattenboxen gegen Schulz, Seehofer, Putin und Trump behauptet („Schön die Raute oben lassen“) und ein gemeinsames Bad von Frauke Petry und Adolf Hitler in der „braunen Brühe“.

Auch die Flüchtlingsthematik, die Bundeswehr, das Konsumverhalten der Deutschen, die Überalterung der Gesellschaft, die EU-Bürokratie, der Streit zwischen Veganern und Fleischessern, die Beleidigung religiöser Gefühle und die Fußball-WM in Katar wurden kritisch und humoristisch durchleuchtet.

Wenn auch einige Pointen die sonst vorhandene satirische Tiefe vermissen ließen, boten die drei Akteure ein kurzweiliges Programm voller Humor sowie politischer und gesellschaftskritischer Spitzen und erhielten vom Publikum in der voll besetzten Aula begeisterten Applaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik