Unwetter

Keller in Heinrichtsthal voll - Straße in Ostwig gesperrt

Erhebliche Wassermassen sind in der Nacht zum Dienstag vom Himmel gekommen - hier eine Szene aus dem benachbarten Hessen.

Erhebliche Wassermassen sind in der Nacht zum Dienstag vom Himmel gekommen - hier eine Szene aus dem benachbarten Hessen.

Foto: Göran Gehlen

Meschede/Heinrichsthal/Ostwig.   Der heimische Raum ist vom Unwetter weitgehend verschont worden. Es gibt allerdings zwei Ausnahmen.

Das Unwetter in der Nacht zum Dienstag hat den heimischen Raum weitgehend verschont. Zwar fielen erhebliche Niederschläge, allerdings kam es kaum zu Einsätzen von Feuerwehr und Polizei.

Alarmiert wegen technischer Hilfe

Eine Ausnahme: In Heinrichtsthal musste die Löschgruppe Wehrstapel gegen 3.50 Uhr ausrücken. Sie wurde zu einer technischen Hilfe alarmiert, weil Keller unter Wasser standen.

Schäden haben die Regenfälle in Ostwig angerichtet: Dort ist die Elpestraße gesperrt. Noch ist nicht absehbar, wie sehr die Fahrbahn betroffen ist und wann sie wieder genutzt werden kann.

Wetter beruhigt sich am Mittwoch und Donnerstag

Nach Angaben des Portals wetter-sauerland.de führt das Unwettertief über Bayern und Tschechien noch bis heute Abend seine Regenwolken über das Sauerland hinweg. Anschließend zieht es nach Südosten ab und aus Westen rückt ein Zwischenhoch nach. Unter dessen Einfluss beruhigt sich unser Wetter am Mittwoch und Donnerstag deutlich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben