Auszeichnung

„Kleins Wiese“ ist einziges „motorradfreundliches“ Hotel

„Kleins Wiese“ ist das erste zertifizierte „motorradfreundliche Hotel" in Schmallenberg: Dr. Wolfgang Henke, Thomas Frisse und  

„Kleins Wiese“ ist das erste zertifizierte „motorradfreundliche Hotel" in Schmallenberg: Dr. Wolfgang Henke, Thomas Frisse und  

Foto: Laura Handke

Bad Fredeburg.   ADAC und DEHOGA vergeben Gütesiegel für Hotels mit besonderen Angeboten für Biker. In Schmallenberg gibt es erst einen ausgezeichneten Betrieb.

Wolfgang Klein fährt mit seinem Motorrad auf den Vorhof von seinem Hotel - er ist selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer, kennt die Strecken im Sauerland wie seine eigene Westentasche. Für die Motorradfahrer hat sich in den vergangenen Jahren viel geändert, sagt er: „Vor allem ist die Akzeptanz ihnen gegenüber gewachsen.“

Unterstellplatz, Werkzeug, Touren

Das merke er nicht nur am eigenen Leib - sondern auch bei seinen Gästen, für die er auch besondere Angebote hat: Es gibt einen großen Unterstellplatz, Werkzeug für kleine Reparaturen, ausgearbeitete Touren - digital und auf einer Karte -, ein gutes gastronomisches Angebot: „Wir haben das eigentlich immer schon angeboten und in den vergangenen Jahren ausgebaut. Das Angebot wird auch sehr gut genutzt“, schildert der Inhaber seine Erfahrungen.

Jetzt hängt ein schickes Siegel an seiner Tür: „Motorradfreundliches Hotel“, steht darauf. Denn das Hotel „Kleins Wiese“ wurde vom ADAC in Nordrhein-Westfalen und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) als motorradfreundliches Hotel ausgezeichnet.

Das „Kleins Wiese“ in Bad Fredeburg ist bisher das einzige Schmallenberger Hotel mit diesem Gütesiegel, sagen die Verantwortlichen. „Das freut mich natürlich besonders“, erklärt Wolfgang Klein. Eine Auszeichnung, die man sich verdienen muss.

Der Hintergrund

Ein gutes Straßennetz, schöne Strecken, viel Natur: Das Sauerland ist Motorradland - „im Hochsauerlandkreis ist die Konzentration der von uns zertifizierten Hotels am höchsten“, betont Dr. Wolfgang Henke, DEHOGA-Hauptgeschäftsführer.

Zahlreiche Biker kehren bei ihren Touren auch in Hotels und Gaststätten ein und übernachten dort. „Da ist es natürlich wichtig, dass für sie vor Ort auch etwas geboten wird“, erklärt Thomas Frisse vom ADAC. Das schreiben sich derzeit zwar viele Hotels in der Region auf die Fahne, bei weitem nicht alle sind mit dem Gütesiegel zertifiziert worden, erklären die Verantwortlichen.

Bisher gibt es insgesamt 20 Hotels mit dem Gütesiegel in Nordrhein-Westfalen. 19 davon liegen im Sauerland. In Schmallenberg gab es bereits einmal ein Hotel, dass das Gütesiegel erhalten hatte - allerdings wurde es geschlossen, so Frisse. „Natürlich wäre es schön, wenn es noch mehr Betriebe hier in dieser Kategorie geben würde“, sagt er.

„Wir zertifizieren nun bereits mehrere Jahre lang und alle Betriebe sind schon mehrfach von uns angeschrieben worden. Der Rücklauf ist aber noch nicht so stark, wie wir es uns wünschen würden“, sagt Heike Ellermann, Bereichsleitung Touristik und Freizeit beim ADAC Westfalen.

Die Auszeichnung

Wer das Gütesiegel bekommen möchte - der muss zuerst bestimmte Kriterien erfüllen. „Bei Interesse können sich Hotels bei uns oder dem ADAC melden und einen Katalog an Fragen ausfüllen“, erklärt Wolfgang Henke. Die „Bewerber“ müssen viel für Motorradfahrer zu bieten haben, weiß er.

Wie bei „Kleins Wiese“ seien das beispielsweise besondere Angebote, wie trockene und sichere Unterstellplätze, Werkzeuge, oder auch bestimmte Touren-Angebote für die Biker. „All diese Anforderungen und Kriterien werden bei einem Besichtigungstermin überprüft und bewertet“, so Henke.

Die Auszeichnung ist nach der Vergabe für insgesamt drei Jahre gültig - dann folgt eine Rezertifizierung. „Nur so kann man das Gütesiegel wieder für drei weitere Jahre behalten.“ Das Gütesiegel zeige vor allem auch, wo Motorradfahrer „ihre Ansprüche auch wirklich erfüllt bekommen.“

>>>> INFO: Die Betriebe

Bisher gibt es zertifizierte Betriebe im Sauerland beispielsweise in Eslohe (2), in Winterberg (6), in Meschede (1), mehrere in Willingen, in Attendorn, Hallenberg, einen in Olsberg, in Medebach (2) und in Schmallenberg.

Alle Betriebe sind online eingetragen in der App des ADAC - dort können sich Interessierte eine Übersicht verschaffen - oder die zertifizierten Betriebe in einer Route miteinander verbinden.

Folgen Sie der WP Schmallenberg de auf Facebook

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Schmallenberg und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben