Gastronomie

Maredo startet wieder durch: Warum Veltins dabei ist

Stoßen gemeinsam auf die Eröffnung des neuen Maredo am Gendarmenmarkt in Berlin auf die Partnerschaft an: Marcus Voeste (rechts), Vertriebsdirektor Gastronomie der Brauerei Veltins, Hans Rodenbäck (links), Verkaufsleiter Gastronomie der Brauerei Veltins, Georg Voss (Zweiter von rechts) geschäftsführender Gesellschafter Maredo-Steakhauser und Gaby Stegmann, Leiterin Zentraleinkauf Maredo-Steakhäuser.  

Stoßen gemeinsam auf die Eröffnung des neuen Maredo am Gendarmenmarkt in Berlin auf die Partnerschaft an: Marcus Voeste (rechts), Vertriebsdirektor Gastronomie der Brauerei Veltins, Hans Rodenbäck (links), Verkaufsleiter Gastronomie der Brauerei Veltins, Georg Voss (Zweiter von rechts) geschäftsführender Gesellschafter Maredo-Steakhauser und Gaby Stegmann, Leiterin Zentraleinkauf Maredo-Steakhäuser.  

Foto: CHLietzmanN

Grevenstein.  Nach ihrer Insolvenz startet die Steakhaus-Kette Maredo wieder durch. Sie hat einen Partner aus dem Stadtgebiet Meschede: die Brauerei Veltins.

Die Steakhaus-Kette Maredo nimmt den Gastronomiebetrieb an den drei ehemaligen Standorten in Dortmund, Berlin und Mühlheim auf und setzt dabei als Bierpartner auf die Brauerei Veltins mit Pils und Grevensteiner. „Wir freuen uns, mit zwei dynamischen Biermarken unseren Neuanfang von Maredo zeitgemäß gestalten zu können“, sagt Georg Voss, der mit einer Gruppe von Co-Investoren die Maredo-Markenrechte übernommen hat und die beliebte Steakhaus-Kette mit den Partnern André Estevao und Markus Bette neu beleben und weiterentwickeln wird.

Zwei Häuser wiedereröffnen

„Steak und Bier gehören einfach zusammen. Mit der Brauerei Veltins haben wir zudem eine Premium-Marke in unseren Restaurants“, so Georg Voss. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt zwölf Häuser wiedereröffnet werden. Die Restaurants in Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf stehen als nächstes bevor.

Mit dem Neuanfang von Maredo knüpfen die Brauerei Veltins aus Meschede-Grevenstein und Georg Voss an eine erfolgreiche Zusammenarbeit an. Gemeinsam wurde vor einigen Jahren das Gastronomiekonzept „Braubrüder – Bierkulinarik“ entwickelt – ein Konzept mit Wachstumspotenzial in den nächsten Jahren. „Die neue Partnerschaft ist für uns ein absoluter Zugewinn und genauso freuen wir uns, dass wir damit an die bereits erfolgreichen Projekte anknüpfen können“, sagt Marcus Voeste, Vertriebsdirektor für die nationale Gastronomie bei der Brauerei Veltins.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meschede und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben