Martin Schaefer ist Direktkandidat

Hochsauerlandkreis.  Am Wochenende trafen sich die Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) im Hochsauerlandkreis zu ihrer Kreiswahlversammlung zur Aufstellung eines Direktkandidaten für die Bundestagswahl. Klaus Selter und Martin Schaefer wurden als Wahlkreisbewerber für den Wahlkreis 147, Hochsauerlandkreis, aus der Versammlung vorgeschlagen. Bereits im ersten Wahlgang konnte sich der Arnsberger Martin Schaefer, gegen seinen Mitbewerber aus Bestwig, mit 82,35 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen klar durchsetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Wochenende trafen sich die Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) im Hochsauerlandkreis zu ihrer Kreiswahlversammlung zur Aufstellung eines Direktkandidaten für die Bundestagswahl. Klaus Selter und Martin Schaefer wurden als Wahlkreisbewerber für den Wahlkreis 147, Hochsauerlandkreis, aus der Versammlung vorgeschlagen. Bereits im ersten Wahlgang konnte sich der Arnsberger Martin Schaefer, gegen seinen Mitbewerber aus Bestwig, mit 82,35 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen klar durchsetzen.

Bewusste Entscheidung

Zuvor sagte Schaefer in seiner Bewerberrede: „Ich habe mich bewusst entschieden zu kandidieren. Wir leben in einem tollen Land, das aber zusehends immer mehr Probleme hat. Hier habe ich eine Firma gegründet, Arbeitsplätze geschaffen und meine Energie in unser Deutschland investiert.“ Schaefer weiter: „Genau das macht unser Land so großartig: kleine und mittelständische Betriebe, Handwerker oder unser Ehrenamt mit vielen Menschen die Verantwortung übernehmen. Mit der gleichen Kraft und Energie möchte ich für uns alle für ein besseres, gerechteres, freieres und wieder selbstbestimmtes Deutschland kämpfen.“ Dazu gehöre auch eine ordentliche Finanzierung der Krankenhäuser und Hausärzte, gerade im ländlichen Raum, denn, so Schaefer, nur so könnten Schließungen verhindert und der Ärztemangel behoben werden.

Martin Schaefer ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind. Der gelernte Diplom-Betriebswirt führt ein mittelständisches Familienunternehmen in Arnsberg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben