Wettbewerb

Mescheder Rapper Philta gewinnt größten Hip Hop-Wettbewerb

Philipp Fischer (26), Künstlername „Philta“, hat es wieder geschafft. Am 25. Mai ging es nach Köln zum größten Hip-Hop Contest Deutschlands, für den sich Philta mit seiner Crew qualifiziert hat.

Philipp Fischer (26), Künstlername „Philta“, hat es wieder geschafft. Am 25. Mai ging es nach Köln zum größten Hip-Hop Contest Deutschlands, für den sich Philta mit seiner Crew qualifiziert hat.

Foto: Archiv

Meschede.   Laute Anfeuerungsrufe beim Finale der „Out4Fame Jam Session“ in Köln. Rapper Philipp Fischer: „Das werde ich im ganzen Leben nicht vergessen.“

„Das war einer der geilsten und wichtigsten Tage in meinem bisherigen Leben“, schwärmt der Mescheder Rapper Philta. Beim größten Hip Hop-Contest Deutschlands, der „Out4Fame Jam Session“, hat Philipp Fischer mit seinem Team die Bühnen gestürmt und die Krone nach Meschede geholt.

15 Minuten auf der Bühne

In Köln fand das Finale statt, bei dem die letzten neun von mehr als 100 Teilnehmern vor einer Fachjury ihr Können in Sachen Deutschrap unter Beweis stellen mussten. Schon am frühen Nachmittag fand der Soundcheck statt und danach wurde die Startreihenfolge ausgelost.

„Ich wollte nicht als erster Act auf die Bühne, weil dann die Leute meist noch nicht so richtig in Stimmung sind. Das Los hat uns schließlich die Nummer 9 gebracht“, erzählt Philta.

Als es dann auf die Bühne ging, wo jeder Teilnehmer 15 Minuten Zeit hat für seinen Auftritt, war das Lampenfieber vergessen. Die Fans feuerten ihn so lautstark an, dass er kaum noch die Beats hören konnte.

Unplugged-Einlage für die Fans

Bei vier Songs wurde alles auf der Bühne gegeben, und als besonderen Höhepunkt gab es eine Unplugged-Einlage mit George Barbarossa an der Gitarre.

„Mit der Unplugged-Nummer haben wir etwas Einzigartiges geschaffen und ein besonderes Feeling präsentiert, womit wir uns auch von den anderen Acts abheben konnten.“ Philta kommt im Gespräch gar nicht aus dem Schwärmen über seine Fans heraus.

„Ohne diesen unglaublichen Support hätte ich das nicht geschafft. Dieser Sieg gehört meinen Fans, meinen Supportern und meiner Heimatstadt.“

Im Fanbus, der am frühen Nachmittag in Meschede losgefahren war, saßen Fans aus etlichen Nationen, die unbedingt dabei sein wollten, wenn Philta im vierten Anlauf den Sieg des Contests holt. Schon einmal hatte er im Finale gestanden und dabei 2016 den dritten Platz belegt.

Mit großen Künstlern auf der Bühne

Dieses Mal konnte er dann endlich seinen Traum verwirklichen. Der Sieg ging an Philta da Chilta und bringt ihm damit einen Auftritt beim „Out4Fame Openair“ am 18. August in Köln.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Ding geholt haben, und stehen jetzt auf einem Event mit Leuten wie Kool Savas und vielen anderen großen Namen“, freut sich Philta. Und nach dem Auftritt am Wochenende in Köln kennt dort auch bestimmt jeder Meschede, denn die Anfeuerungsrufe der Unterstützertruppe schallten auch nach der Veranstaltung durch die Stadt.

„Das werde ich in meinem ganzen Leben nicht vergessen. Dieser Sieg hat mir gezeigt, dass harte und jahrelange Arbeit sich auszahlt, und dass ich auf dem richtigen Weg bin“, so der Mescheder Musiker.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben