Gastronomie

So erklärt Haci Baba sein „Burger-Desaster“ in Meschede

Im Haci Baba gibt es ab sofort hauptsächlich Pizza und Pommes.

Im Haci Baba gibt es ab sofort hauptsächlich Pizza und Pommes.

Foto: Ilka Trudewind

Meschede.  Vier Tage nach Eröffnung nimmt Hüseyin Yusuf die Burger von der Speisekarte im Haci Baba in Meschede. Im Gespräch erklärt er die Hintergründe.

Es ist ungewöhnlich: Bereits vier Tage nach Eröffnung setzt sich Hüseyin Yusuf, Inhaber des Burger- und Pizza-Lokals Haci Baba, vor die Kamera und erklärt, dass er mit den Speisen, die über den Tresen gegangen sind, überhaupt nicht zufrieden war. Er stellt sogar die Speisekarte um und wirft die Burger aus dem Programm. Im Gespräch mit dieser Zeitung erklärt er nun die Hintergründe.

Für den Gast bleibt die Zubereitung der Gerichte in vielen Restaurants verborgen, was in der Küche abläuft,

bekommt er nicht mit. Was sich in den vergangenen Tagen im Haci Baba abgespielt hat, bezeichnet der Inhaber in seinem Statement bei Facebook selbst als „absolutes Desaster“, er habe die Lage komplett unterschätzt.

Auch in Zukunft keine Burger mehr

Im Gespräch erklärt er, dass er seit April ununterbrochen für den neuen Laden in Meschede geschuftet habe. Gemeinsam mit Freunden und Familie habe er möglichst viel selbst machen wollen, um die Kosten möglichst gering zu halten. Dabei, so Yusuf, habe er Fehler in der Planung der Küche gemacht. „Wir sind auf so einen Andrang nicht ausgerichtet“, erklärt er.

Gerade in der Zubereitung der Burger habe es deshalb Probleme gegeben. Für ihn habe es deshalb keine andere Möglichkeit gegeben, als die Burger-Straße zu schließen. Ob er jemals wieder Burger anbietet? „Nein, erst einmal nicht“, sagt er. Pizza und Pommes bleiben jetzt erst einmal das Kerngeschäft, da habe er Erfahrungen aus seinem Laden in Bestwig. Auch das Frühstücksbuffet wird es weiter geben.

Im weiteren Gesprächsverlauf wird deutlich, wie sehr Yusuf die vergangenen Tage mitgenommen haben. Der Druck und der Stress seien enorm. „Ich habe gesehen, was da an den Kunden ausgegeben wurde, und das konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Ich bin einfach so ein Mensch. Ich kann das nicht anders“, sagt er.

Gute Bewertungen bei Google

Bei Google hat der Burger-und-Pizza-Grill bereits 260 Rezensionen erhalten und 4,6 von 5 möglichen

Sternen. Die Bewertungen seien zwar größtenteils positiv, so Yusuf, und auch die Gäste hätten ihre Kritik meist freundlich formuliert, aber er sei dennoch froh, dass er bei der Eröffnung die Speisen reduziert angeboten habe.

Sonst, davon geht er aus, wären die Kommentare deutlich negativer gewesen. In seinem Video auf Facebook spricht er selbst an, dass die Kunden teilweise zwei Stunden auf ihr Essen warten mussten, Speisen kalt waren oder vertauscht wurden. „Dafür kann ich mich nur entschuldigen“, sagt er und kündigt bereits einen Nachmittag zur Wiedergutmachung an.

Im Netz als „Ehrenmann“ gefeiert

Für seine Flucht nach vorn, wird Hüseyin Yusuf im Netz gefeiert. Unter seinem Video gibt es zahlreiche Kommentare, die ihm und seinem Team Mut machen möchten. Einer schreibt: „Bruder, keiner hätte es bei so vielen Gästen besser machen können. Du bist so ein hilfsbereiter Menschen, da esse ich auch kalte Gerichte.“ Andere nennen ihn „Ehrenmann“ und schreiben: „Ganz großen Respekt für dieses Video mein Freund! Lass es langsam angehen und bleib deiner Linie treu!“

Hüseyin Yusuf erlangte bereits überregionale Bekanntheit, weil er in Bestwig Gratis-Döner an Bedürftige verteilt. Als „Döner-Mann mit Herz“ wurde er im Internet zum Star. Yusuf setzt sich immer wieder für soziale Projekte ein, unter anderem sammelt er auch Spenden für Hania Raulf aus Meschede. Das Mädchen wurde bei einem Unfall schwer verletzt und ist nun auf intensive Betreuung angewiesen.

Konkurrenz reagiert

Der Mescheder Imbiss Niw York Pizza postete derweil ein Burger-Bild auf Facebook, das als Reaktion auf den Wirbel bei Haci Baba interpretiert werden kann. Dort steht nämlich: Wir machen Burger.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben