Polizei

Nach schwerem Unfall bei Meschede: Fahrer in Lebensgefahr

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte abtransportiert.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte abtransportiert.

Foto: Privat

Meschede.  Nach einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad schwebt der Fahrer in Lebensgefahr. Die Polizei hat inzwischen seine Identität geklärt.

Mit seinem Motorrad geriet er in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen einen Pkw: Dieser schwere Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag am Stimm-Stamm in Höhe des Hirschberger Weges ereignet. Zunächst hatte die Polizei die Identität des verletzten Kradfahrers nicht klären können. Er hatte keine Papier dabei.

Aus Borchen im Kreis Paderborn

Inzwischen steht fest: Es handelt sich um einen 23-jährigen Mann aus Borchen im Kreis Paderborn. Der Fahrer ist demnach auch der Halter des Motorrads gewesen. Sein Zustand ist ernster als zunächst bekannt geworden war: Nach Angaben der Polizei schwebt der junge Mann in Lebensgefahr.

Gegen 14.45 Uhr war er am Sonntag in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und frontal in einen entgegenkommenden Pkw geprallt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der 23-Jährige in eine Spezialklinik geflogen. Die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit als Ursache. Die beiden Insassen in dem Pkw wurden nur leicht verletzt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben