Radfahren

Neuer Radweg zwischen Berge und Olpe geplant

Für Radfahrer soll es künftig auch zwischen Berge und Olpe einfacher werden.

Foto: Fabian Strauch

Für Radfahrer soll es künftig auch zwischen Berge und Olpe einfacher werden. Foto: Fabian Strauch

Olpe.   Bislang müssen Radfahrer zwischen Berge und Olpe die vielbefahrene Landstraße nutzen. Das soll sich nach dem Willen des Rates in Meschede ändern.

Zwischen Berge und Olpe soll nach dem Willen des Mescheder Stadtrates ein Radweg gebaut werden. Eine mögliche Umsetzung soll nun mit dem zuständigen Landesbetrieb Straßenbau diskutiert werden.

Aktuell müssen Radfahrer auf der Landstraße fahren. Das bleibt gefährlich angesichts des starken Autoverkehrs. Parallel verläuft zwischen Berge und Wennemen bereits der Sauerland-Radring – um aber von Wennemen nach Olpe zu gelangen, müssen Radfahrer noch den Umweg über Freienohl nehmen.

Für eine Verwirklichung würde es zwei Möglichkeiten geben: Bevorzugt wird ein Radweg entlang der Landstraße oder eine neu zu schaffende Verbindung von Olpe zum Sauerland-Radring. Der Landesbetrieb plant für 2019/20 die Fahrbahnerneuerung der Landstraße. Ein parallel geführter Geh- und Radweg steht dabei allerdings weit hinten auf der Prioritätenliste.

Zwei Ideen stehen im Raum

Möglicherweise käme eine schlichtere Umsetzung aber als so genannter „Bürgerradweg“ in Betracht – so, wie der gerade gebaute zwischen Berge und Visbeck. Die schwierige Frage des Grunderwerbs wäre zu klären. Der Grunderwerb hat im langwierigen Fall der neuen Verbindung zwischen Berge und Visbeck erst geklappt, nachdem sich Lokalpolitiker dort vermittelnd eingeschaltet hatten. Das soll nun auch im Fall von Berge/Olpe versucht werden.

Schwierig wird die Umsetzung einer neuen Verbindung zwischen Olpe und dem Radring. Eine erste Skizze führt sie vom Ortseingang Olpe (aus Richtung Berge) über Wirtschaftswege und landwirtschaftliche Flächen hinunter zum Radring. Dafür müsste allerdings eine neue Brücke über die Wenne gebaut werden.

Zustande kam die Diskussion durch einen Antrag der SPD-Fraktion. In einer Pressemitteilung verweist auch die CDU-Fraktion darauf, dass sich ihre Ortsunionen „seit Jahren“ für einen Radweg einsetzen würden, dies aber bisher an der Topographie und den Eigentumsverhältnissen gescheitert sei.

Folgen Sie der WP Meschede auch auf Facebook

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik