Einzelhandel

Platz der Deutschen Einheit: Anwohner befürchten Kahlschlag

Der Bereich am Platz der Deutschen Einheit. Zwischen dem Fachmarktzentrum (oben) und der Hauptstraße.

Der Bereich am Platz der Deutschen Einheit. Zwischen dem Fachmarktzentrum (oben) und der Hauptstraße.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Eslohe.  Anlieger und Gewerbetreibende am Platz der Deutschen Einheit in Eslohe fürchten einen Kahlschlag. Die Gemeinde hat 22 Bäume zur Fällung markiert.

Anlieger und Gewerbetreibende am Platz der Deutschen Einheit in Eslohe fürchten einen Kahlschlag der Gemeinde. Der Bauhof hat auf dem Gelände im Herzen des Ortes mit Vorbereitungsmaßnahmen begonnen und Bäume rot markiert, die im Zuge der Esselmarkt-Anbindung gefällt werden sollen.

„Wir sind empört“

„Wir Anwohner sind empört, weil in der Versammlung im letzten Jahr zum Thema Umgestaltung des Platzes und Anbindung an den Esselmarkt nur von zwei Bäumen die Rede war“, sagt Monika Quinkert. Angezeichnet seien allerdings mindestens 22 Bäume. Entsprechend groß sei die Beunruhigung, sagt sie. Es gehe ihr und weiteren Anliegern - namentlich nennt sie hier Ruth Stinn und Christiana Cordes - um Lärm- und Sichtschutz. „Sicherlich können Bäume weg, aber doch nicht alle“, so Quinkert.

Bürgermeister Stephan Kersting kennt die Sorgen und Empörung der Anwohner. Noch heute soll ein Gespräch stattfinden. Öffentlich will er sich am Abend im Haupt- und Finanzausschuss zu dem Thema zu äußern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben