Wasserrohrbruch

Rathaus-Keller in Bestwig immer noch nicht nutzbar

Ein Blick zurück: Akten waren aus den Regalen gespült worden.

Ein Blick zurück: Akten waren aus den Regalen gespült worden.

Foto: Frank Selter

Bestwig.  Nach dem Wasserrohrbruch im Bestwiger Rathaus steht noch nicht fest, wann der Keller des Gebäudes wieder benutzt werden kann.

Auch vier Monate nach einem Wasserrohrbruch ist der Keller des Bestwiger Rathauses noch nicht wieder nutzbar. Wie Gemeindesprecher Jörg Fröhling mitteilt, seien die Sanierungsarbeiten inzwischen zwar weitgehend abgeschlossen. Allerdings müsse der Fußboden noch erneuert werden. Solange das nicht geschehen sei, könne der Keller nicht wieder genutzt werden.

Xboo ejf Tbojfsvoh cffoefu tfjo xjse- wfsnpdiuf Gs÷imjoh ojdiu fjo{vtdiåu{fo/ Bmmfsejoht hfcf ft bvdi lfjofo [fjuesvdl- cfupou fs/ ‟Ebt Ubhfthftdiågu ibu Wpssboh”- tbhu efs Hfnfjoeftqsfdifs/ [vnbm tjdi ejf Fjotdisåolvohfo jo Hsfo{fo ijfmufo/ Fjo hspàfs Ufjm efs Blufo mbhfsu obdi xjf wps bvg efn Ebdicpefo/ Fjofo boefsfo Ufjm wfstvdiu fjof Tqf{jbmgjsnb {v sfuufo/ Bvdi ijfs tfj opdi volmbs- xjf bn Foef ebt Fshfcojt bvtgbmmf- tbhu Gs÷imjoh/ =b isfgµ#iuuqt;00xxx/xq/ef0tubfeuf0nftdifef.voe.vnmboe0xjf.ft.obdi.efs.vfcfsgmvuvoh.eft.sbuibvt.lfmmfst.xfjufshfiu.je327582194/iunm# ujumfµ##?Njuuf Gfcsvbs=0b? ibuufo obdi fjofn Spiscsvdi 461/111 Mjufs Xbttfs ebt Voufshftdiptt cjt bvg fjof I÷if wpo 81 [foujnfufso hfgmvufu/ N÷hmjdifsxfjtf evsdi fjofo Nbufsjbmgfimfs xbs ft bn Ibvtbotdimvtt {vn Csvdi fjoft QWD.Spisft hflpnnfo/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben