Kinderschutzbund

Schmallenberg: Caritas wird neuer Träger von Schulbetreuung

Bei der Generalversammlung des Kinderschutzbundes Schmallenberg wurde Karin Boick

Bei der Generalversammlung des Kinderschutzbundes Schmallenberg wurde Karin Boick

Foto: Kinderschutzbund.

Schmallenberg.   In den Räumen der Kinderburg fand kürzlich die Hauptversammlung des Kinderschutzbundes Schmallenberg statt. Die Vorsitzende Maria Störmann-Deppe konnte 21 Mitglieder und Mitarbeiter begrüßen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den Räumen der Kinderburg fand kürzlich die Hauptversammlung des Kinderschutzbundes Schmallenberg statt. Die Vorsitzende Maria Störmann-Deppe konnte 21 Mitglieder und Mitarbeiter begrüßen.

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr wurden den Anwesenden die durchschnittlichen Belegungszahlen, durchgeführte Aktionen und Projekte sowie Veränderungen im Mitarbeiter- und Helferteam mitgeteilt. Ein besonderes Ereignis war der Tag der offenen Tür am 21. September zum 20-jährigen Bestehen der Kinderburg an der Robbecke.

Einschneidende Veränderung

In diesem Jahr sind wieder verschiedene Angebote und zum Teil vom Paritätischen Wohlfahrtsverband geförderte Projekte geplant, zum Beispiel ein Trommelkurs, Waldtage und vieles mehr. Eine Investition der Firma Falke in neue Heizkörper hat das Leben und Lernen in der Kinderburg sehr erleichtert.

Eine einschneidende Veränderung im Tätigkeitsfeld des Kinderschutzbundes Schmallenberg betrifft die Schulbetreuung (8 bis 13 Uhr) an den Standorten Schmallenberg und Gleidorf. Durch eine öffentliche Ausschreibung der gesamten Schulbetreuung geht die Trägerschaft ab dem kommenden Schuljahr an die Caritas über.

Alle Angebote in der Kinderburg wie eine tageweise Übermittag-Betreuung, Hausaufgabenhilfe und ein Nachmittagsprogramm bleiben bestehen. Bei den anstehenden Vorstandswahlen nahmen die zweite Vorsitzende (Claudia Droste-Althaus), die Kassiererin (Birgit Rickert) und die Schriftführerin (Renate von der Goltz) ihre einstimmig beschlossene Wiederwahl an. Zur Unterstützung des Vorstands konnte Britta Adam als Beisitzerin gewonnen werden.

In den Ruhestand verabschiedet

Zum Ende der Versammlung wurde die langjährige Mitarbeiterin bei der Hausaufgabenbetreuung und Helferin in vielen Bereichen, Karin Boick, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet - verbunden mit dem Wunsch, dass sie als gerngesehener Gast dem Kinderschutzbund treu bleibt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben