Polizei

Schmallenberg: Lkw-Kontrollen – Fahrer mit 25 Verstößen

Bei einem 39-jähriger Lkw-Fahrer hat der Verkehrsdienst des Hochsauerlandkreises 25 Verstöße festgestellt.

Bei einem 39-jähriger Lkw-Fahrer hat der Verkehrsdienst des Hochsauerlandkreises 25 Verstöße festgestellt.

Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Schmallenberg.  Der Verkehrsdienst des Hochsauerlandkreises hat in Schmallenberg mehrere Lkw-Fahrer kontrolliert. Es mussten hohe Bußgelder gezahlt werden.

Der Verkehrsdienst der Kreisbehörde Hochsauerlandkreis hat am Freitag den Schwerlastverkehr auf der Bundesstraße 236 an der Bushaltestelle „Huckelberg“ kontrolliert. Bei der Überprüfung der Lenkzeiten ist besonders ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien aufgefallen. Insgesamt haben die Verkehrsspezialisten 25 Verstöße bei dem Mann festgestellt.

Hohe Strafgelder für Lkw-Fahrer

Immer wieder hatte er die Tageslenkzeiten überschritten und seine Ruhezeiten verkürzt. Noch vor Ort bezahlte der Fahrer ein dreistelliges Bußgeld. Zudem musste er ein vierstelliges Strafgeld für das belgische Speditionsunternehmen zahlen.

>>> Lesen Sie auch: Messerstecherei im Schmallenberger Kurpark <<<

Auf der Gegenfahrbahn hat der Verkehrsdienst einen ungenehmigten Schwerlasttransport angehalten. Ein Tieflader transportierte einen Raupenharvester. Neben dem nicht genehmigten Transport werteten die Beamten mehrere Verstöße gegen die Sozialvorschriften aus. So war der 62-jährige Fahrer aus Erntebrück mehrfach ohne eingelegte Fahrerkarte unterwegs. Auf den Fahrer sowie auf das Unternehmen kommen nun hohe Bußgelder zu.

Lkw-Unfälle haben fast immer dramatische Folgen. Daher kontrollieren die Spezialisten des Verkehrsdienst nahezu täglich den Schwerlastverkehr auf den Straßen des Hochsauerlandkreises.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meschede und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben