Corona-Krise

Schmallenberger Hotel Störmann schließt: Zwei Corona-Fälle

Der Betrieb im Hotel Störmann schließt ab dem 26. Oktober für vorläufig drei Wochen. Grund dafür sind zwei positive Corona-Fälle.

Der Betrieb im Hotel Störmann schließt ab dem 26. Oktober für vorläufig drei Wochen. Grund dafür sind zwei positive Corona-Fälle.

Foto: Alexander Lange

Schmallenberg.  Der Betrieb wird ab Montag, 26. Oktober, geschlossen. Andreas Deimann erklärt, was an diesem Wochenende passiert und wann wieder geöffnet wird.

Von Alexander Lange

Es müsste gar nicht sein, doch Andreas Deimann möchte kein unnötiges Risiko eingehen. Auf Grund von zwei positiven Corona-Fällen bei Mitarbeitern des Hotels Störmann schließt der Hotel- sowie Gastronomiebetrieb ab dem kommenden Montag, 26. Oktober, komplett. Beide Mitarbeiter hätten sich unabhängig voneinander im privaten Raum mit dem Virus infiziert und wurden nach Auftreten der Symptome direkt in Quarantäne geschickt.

Es sei nicht behördlich vorgegeben, in so einem Fall den gesamten Betrieb zu schließen, so Deimann: „Aber als Vorsichtsmaßnahme haben wir uns zu diesem Schritt freiwillig entschieden. Jedes Risiko einer Ansteckung unserer Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen wir unter allen Umständen vermeiden.“ Bis Sonntagabend wird der Betrieb noch durch die Mitarbeiter weitergeführt, die keinen Kontakt zu den Infizierten hatten.

Wiedereröffnung am 16. November

Man bedauere die Betriebsschließung: „Aber Sicherheit vor Ansteckungsgefahr hat in dieser Zeit höchste Priorität.“ Deshalb bleibe das Hotel Störmann in den nächsten drei Wochen geschlossen, geplant sei eine Wiedereröffnung am 16. November.

Der Betrieb im Hotel Deimann in Winkhausen gehe aber selbstverständlich weiter: „Das sind unabhängige Teams, da gab es keinen Kontakt.“

Weitere Nachrichten aus Meschede, Schmallenberg und Umgebung in unserem Corona-Ticker.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben