Pandemie

Seniorin aus dem HSK stirbt nach Corona-Infektion

Eine  Mitarbeiterin der Notaufnahme bedient für dieses Symbolbild  ein Beatmungsgerät.

Eine Mitarbeiterin der Notaufnahme bedient für dieses Symbolbild ein Beatmungsgerät.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Meschede.  Im HSK verstirbt eine 90-jährige Seniorin. Sie hatte viele Vorerkrankungen, war aber auch positiv auf das Virus getestet worden.

Der Hochsauerlandkreis muss einen weiteren Sterbefall vermelden. Eine 90-jährige Frau ist am Dienstag, 22. September, im St.-Marien-Hospital Marsberg verstorben und befand sich in stationärer Behandlung. Sie hatte erhebliche Vorerkrankungen.

Statistik im HSK

Für Mittwoch, 23. September, 9 Uhr, verzeichnet die Statistik des Hochsauerlandkreises außerdem zwei Neuinfizierte und vier Genesene. Aktuell gibt es somit 32 Infizierte, 825 Genesene und 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden vier Personen behandelt. Die Zahl aller bestätigten Infizierten liegt bei 876.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben