Vorhersage

So wird das Wetter am Wochenende im Hochsauerlandkreis

Ein Jogger läuft durch einen Park: Zum Teil scheint die Sonne, es wird aber auch ungemütlicher. Die Aussichten für Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg.

Ein Jogger läuft durch einen Park: Zum Teil scheint die Sonne, es wird aber auch ungemütlicher. Die Aussichten für Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg.

Foto: Christoph Soeder / dpa

Meschede/Eslohe/Bestwig/Schmallenberg.  Der Herbst ist da mit einem Mix aus Nebel, Sonne und Regen: So wird das Wetter in Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg.

Typisches Herbstwetter begleitet das Sauerland in den Oktober. Nebelfelder in den Frühstunden, etwas Sonnenschein, ein auffrischender Wind am Wochenende und hin und wieder auch mal Regen prägen die kommenden Tage.

Das Wetter für das Ruhrtal

Nachdem es am vergangenen Wochenende mal endlich kräftig geregnet hatte, am Hennesee kamen in 24 Stunden immerhin rund 21 Liter Regen auf den Quadratmeter zusammen, hat sich in dieser Woche wieder recht ruhiges, insgesamt aber herbstliches Wetter eingestellt. Die Luftmasse ist dabei nach einer Winddrehung von West auf Süd wieder ein wenig milder geworden und so kletterten die Temperaturen in den vergangenen Tagen in den kurzen freundlichen Phasen teils wieder über die 15°C-Marke hinaus.

Auch der Donnerstag und der Freitag haben noch mit diesem Temperaturniveau zu tun. Dabei beginnt der Tag nach Nebelauflösung teils mit etwas Sonnenschein, später nehmen die Wolkenfelder dann aber wieder zu und am späten Nachmittag kann es einige Regenspritzer geben. Groß werden die Mengen aber nicht sein. Der Freitag schließt sich als ein ruhiger Tag mit einem Wechsel aus Sonne, Wolken und Hochnebel an.

Am Tag der Deutschen Einheit am Samstag ist es zunächst noch trocken, im Tagesverlauf frischt der Wind aber auf und es kann etwas regnen. Mit diesem Niederschlag gehen die Temperaturen zurück und am Sonntag sind dann maximal noch um 13°C zu erwarten. Dazu ist es meist wolkig mit kurzen Auflockerungen und dem ein oder anderen Schauer.

Das Wetter im Schmallenberger Sauerland

Mit einer mittleren Temperatur von 13°C und lediglich 36 Liter Regen pro Quadratmeter schloss der September an der Wetterstation am Hotel Rimberg in 615 m Höhe ab. Normal wären hier 11,5°C und etwa 80 Liter Regen gewesen, wieder mal erreichte ein Monat also nicht einmal die Hälfte der üblichen Niederschlagsmenge.

Und auch der Oktober startet nur mit einigen sehr schüchternen Niederschlägen, welche vor allem am Spätnachmittag und am Abend fallen können. Zuvor kann sich auch mal die Sonne durchsetzen und die Temperaturen auf immerhin 13 bis 17°C nach oben treiben. Nach einem teilweise trüben Start in den Freitag mit etwas Nieselregen lockern die Wolken erneut auf und mit einem recht lebhaften Wind werden ähnliche Temperaturen wie am Donnerstag gemessen.

Die folgende Nacht zum Samstag verläuft mild, die Wolken sind meist dicht und im Laufe des Tages ziehen einige Regenschauer über das Schmallenberger Sauerland hinweg. Diese bringen kühlere Luft mit, welche die Temperaturen in der Nacht zu Sonntag auf Werte zwischen 9 und 5°C sinken lässt. Bei einem weiterhin lebhaften Wind aus westlichen Richtungen ist es dabei auf den Bergen am frischesten. Der Sonntag selbst zeigt sich dann wechselhaft, dichte Wolkenfelder und einige freundliche Phasen wechseln sich miteinander ab. Regenschauer sind möglich, im Allgemeinen aber eher selten.

Trend für die nächste Woche

In der kommenden Woche liegt das Sauerland meist unter dem Einfluss von Tiefdruckgebieten. Diese ziehen aber recht langsam, so dass die Windgeschwindigkeiten wieder etwas zurückgehen. Meist halten sich dazu viele Wolken, die Sonne lässt sich nur hin und wieder blicken und vor allem in höheren Lagen kann es zeitweise auch neblig sein.

Die Regenmengen werden sich zudem weiter in Grenzen halten, aus aktueller Sicht fallen in der kommenden Woche zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter. Die Temperaturen bewegen sich mit meist 9 bis 14°C in einem normalen Bereich, in den Nächten muss aufgrund der meist dichten Bewölkung nur selten mit Bodenfrost gerechnet werden.

Mehr unter www.wetter-sauerland.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben