Schützenfest

Spannende Stille auf der Vogelwiese in Freienohl

Das neue Königspaar auf dem Weg vom Vogelschießen in die Schützenhalle eskortiert von den Männerführen Andreas Günther und Alexander Pöttgen (von links).

Das neue Königspaar auf dem Weg vom Vogelschießen in die Schützenhalle eskortiert von den Männerführen Andreas Günther und Alexander Pöttgen (von links).

Foto: Stefan Pieper

Freienohl.  Fünf Anwärter schießen in Freienohl beim Schützenfest auf den Vogel: Vor dem entscheidenden Treffer herrscht Stille.

Ein stimmungsvolles, harmonisches und sehr gut besuchtes Schützenfest hat Freienohl erlebt. Das setze sich auch an der Vogelstange am Küppel weiter fort. Fünf Anwärter aus den drei Kompanien lieferten sich ein äußerst spannendes Gefecht. Nachdem Marcel Werner dem Vogel den linken Flügel gestutzt hatte, drehte sich das hölzerne Tier nach rechts in Richtung 3. Kompanieplatz. Von da an lehrte der Werkzeugmechaniker der Firma SKS Sundern dem Vogel das Zittern. Mit einer außerordentlich guten Schießleistung holte er auch den rechten Flügel herunter. Vor seinen beiden letzten Schüssen herrschte spannende Stille auf der Vogelwiese. Mit dem 202. Schuss wackelte der Vogelrumpf noch einmal kurz, bevor er kopfüber von der Stange fiel.

Gruß aus dem Martinshorn

Mit 22 Jahren ist Marcel Werner einer der jüngsten Könige der St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft. Wie es sich für einen Feuerwehrmann gehört, gratulierten ihm seine Kollegen mit einem Gruß aus dem Martinshorn. Neue Schützenkönigen ist Lisa Schröder. „Es war ein verdammt guter Fight“, lobte Bataillonsführer Thomas Rocholl die gute Schießleistung aller Schützen.

Maurice Neise neuer Vizekönig

Das Gefecht um die Vizekönigswürde war bereits mit dem 32. Schuss beendet. Maurice Neise aus der 1. Kompanie setzte sich dabei gegen zehn Mitbewerber durch. Der Schlosser der Firma Perstorp ist 21 Jahre alt und Spieler der 1. Fußballmannschaft des TuRa Freienohl. Bereits am Sonntag entschied Clemens Kosmella von der 2. Kompanie das Kinderkönigsschießen für sich. Zur Kinderkönigin erkor er sich Jana Ajazi. Mit eigener Königsproklamation und anschließendem Kindertanz war der Familiennachmittag auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Hauptmann Sascha Maas, Bataillonsführer Thomas Rocholl sowie Festwart Christian Schulte und sein Vertreter Daniel Schwefer haben in ihren neuen Ämtern das Debut-Schützenfest bravourös gemeistert. Ebenfalls am Sonntag wurden die Ehrenmitglieder Reinhold Guntermann für 70 Jahre sowie Joachim Bürger, Reinhold Pingel, Dieter Reuke und Manfred Schulte für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Außerdem bekamen Vogelbauer Josef Feldmann für seinen 50. Schützenvogel und Geckbauer Dirk Pieper für seinen 25. Schützengeck vorm Vogelschießen ein Präsent überreicht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben