Glätte

Stimm-Stamm bei Meschede beinahe vier Stunden gesperrt

Gesperrt: Der Stimm-Stamm zwischen Meschede und Warstein, hier die Anhöhe.

Gesperrt: Der Stimm-Stamm zwischen Meschede und Warstein, hier die Anhöhe.

Foto: Archiv / WP

Meschede/Warstein.  Der Stimm-Stamm zwischen Meschede und Warstein ist Montagnacht lange Zeit gesperrt worden. Grund war eine Serie von Verkehrsunfällen.

Nach einer Serie von Verkehrsunfällen ist der Stimm-Stamm zwischen Meschede und Warstein in der Montagnacht gesperrt worden. Grund war die Witterung. Für Pkw- und Lkw-Fahrer bedeutete diese Maßnahme unter Umständen lange Umwege.

Zwischen Meschede und Warstein

Gegen 1.30 Uhr hatten sich die Behörden zur Sperrung entschieden. Vorausgegangen waren mehrere Verkehrsunfälle auf der Warsteiner Seite, die zum Kreis Soest gehört. Daraufhin stoppten die Behörden beider Seiten den Verkehr auf der Strecke. „Aufgrund von Eisglätte ist die B55 im Bereich Stimm-Stamm gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis“, teilte die Polizei in Meschede daraufhin mit.

Erst gegen 5 Uhr in den Morgenstunden wurde der Stimm-Stamm wieder freigegeben. Zu Verkehrsunfällen auf dem Gebiet des Hochsauerlandkreises kam es in der Zeit nicht.

Unfälle in Schmallenberg und Eslohe

Im heimischen Raum verzeichnete die Polizei allerdings am Montagmorgen an anderen Stellen mehrere Blechschäden durch Straßenglätte, darunter zwei Unfälle im Stadtgebiet Schmallenberg und einen in der Gemeinde Eslohe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben