Unglück

E-Bike-Fahrer stirbt bei Unfall auf der B 7 in Bestwig

Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist am Montag ein 79 Jahre alter Mann aus Bestwig gestorben (Symbolbild).

Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist am Montag ein 79 Jahre alter Mann aus Bestwig gestorben (Symbolbild).

Foto: Michael Kleinrensing

Bestwig.   Bei einem Verkehrsunfall in Bestwig ist am Montag ein 79 Jahre alter E-Bike-Fahrer gestorben. Der Mann war auf dem Radweg der B 7 unterwegs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist am Montagmorgen ein 79-Jahre alter Mann aus Bestwig gestorben.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann mit seinem E-Bike auf dem Radweg der Bundesstraße 7 unterwegs, als es gegen 10.30 Uhr zu dem Unglück kam. In Höhe der Volksbank bog eine 75 Jahre alte Autofahrerin nach rechts in die Heringhauser Straße ab und übersah dabei den Mann auf seinem E-Bike.

Von Todesnachricht überrascht

Bei der Kollision wurde der 79-Jährige schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Todesnachricht am Nachmittag kam auch für die Polizei überraschend. Wie Polizei-Sprecher Holger Glaremin auf Nachfrage mitteilte, habe nichts auf diesen tragischen Ausgang des Unfalls hingedeutet.

Durch die Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde ein Sachverständigengutachten angefordert.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben