Feuerwehr

Trockner brennt - Person in Gefahr: Einsätze in Meschede

Stand plötzlich in Flammen: Dieser Trockner in einem Haus in Wennemen. Die Feuerwehr rückte aus.

Stand plötzlich in Flammen: Dieser Trockner in einem Haus in Wennemen. Die Feuerwehr rückte aus.

Foto: Feuerwehr der Stadt Meschede

Wennemen/Meschede.  Zwei Einsätze für die Feuerwehr im Stadtgebiet: Erst brennt ein Trockner in Wennemen, dann ist eine Person in Meschede in Gefahr.

Die Feuerwehr musste im Stadtgebiet Meschede zu zwei Einsätzen ausrücken.

In Wennemen wurde die Löschgruppe am frühen Dienstagabend gegen 17.50 Uhr zur Kontrolle in die Straße „Am Lüggentrog“ gerufen. Dort hatte ein Trockner im Keller gebrannt, den ein Bewohner selbst gelöscht hatte.

Unter schwerem Atemschutz

[+++ Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter für Meschede, Eslohe, Schmallenberg und Bestwig +++]

Zwei Kameraden gingen unter schwerem Atemschutz in den Keller, um zu kontrollieren, ob auch wirklich alles gelöscht wurde. Anschließend trugen sie den Trockner nebst Wäschekorb ins Freie und löschten diesen noch einmal ab.

Gegen 18.25 Uhr wurde ebenfalls am Dienstagabend der Löschzug Meschede alarmiert: Er wurde in die Straße Zum Siepen zu einer technischen Hilfe gerufen. Zur Unterstützung des Rettungsdiensts musste einmal mehr eine Tür geöffnet werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben