Antrag

UWG Schmallenberg fordert Finanzhilfe beim Grundstückskauf

Die UWG Schmallenberg fordert eine finanzielle Unterstützung für Familien mit Kindern, die in Schmallenberg Wohngrund kaufen wollen.

Die UWG Schmallenberg fordert eine finanzielle Unterstützung für Familien mit Kindern, die in Schmallenberg Wohngrund kaufen wollen.

Foto: Alexander Lange

Schmallenberg.  Mit dem Antrag will die UWG Familien unterstützen und dem demographischen Wandel entgegenwirken.

Die UWG-Fraktion beantragt, ab sofort allen Familien mit Kindern beim Erwerb von städtischen Wohnbaugrundstücken einen Nachlass in Höhe von 5000 Euro auf den Grundstückspreis für jedes (noch nicht volljährige) Kind zu gewähren.

Auch wenn die Stadt Schmallenberg ein gutes Wohnumfeld biete, so sei sie doch wie viele andere ländliche Gebiete auch von einem Bevölkerungsrückgang und einem Älterwerden der Bevölkerung betroffen, so die UWG: „Dem muss rechtzeitig entgegengesteuert werden. Eine Unterstützung der Familienwürde diesem Trend entgegenwirken. Selbstgenutztes Wohneigentum ist nach wie vor als Zukunftsvorsorge beliebt. Gerade Familien mit Kindern fällt es jedoch schwer, die nötigen Eigenmittel anzusparen, bzw. die Finanzierung sicher zustellen, da die Einkünfte oftmals für den laufenden Unterhalt benötigt werden.“

Finanzierung durch Überschuss

Dies führe in Verbindung mit der derzeitigen Grundstücksknappheit dazu, dass Familien beim Grundstückskauf oft nicht zum Zuge kommen. Ein deutlicher Preisnachlass wird mehr Familien dazu bewegen, ihren Wohnsitz in Schmallenberg zu nehmen und ein Eigenheim zu errichten. Die Finanzierung wäre durch den Finanzmittelüberschuss aus dem Jahre 2019 möglich, teilt die UWG mit.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben