Polizei

Vollsperrung auf der A46 bei Meschede nach Unfall mit Lkw

Polizei und Rettungsdienst wurden auf die A46 nach Meschede alarmiert.

Polizei und Rettungsdienst wurden auf die A46 nach Meschede alarmiert.

Foto: Michael Kleinrensing

Meschede.  Auf der Autobahn 46 bei Meschede hat sich ein Verkehrsunfall mit einem Transporter ereignet. Es kam zu einer Vollsperrung.

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Lkw ist die Autobahn 46 bei Meschede am Dienstag komplett gesperrt gewesen. Der Transporter war in die Mittelleitplanke geraten. Gefährlich: Ein Teil seines Aufliegers ragte daraufhin in den Gegenverkehr. Passiert war der Unfall in Höhe der Anschlussstelle Enste.

Kran an Bord des Transporters

Die Polizei sperrte die Autobahn daraufhin komplett in Richtung Bestwig und einspurig in Richtung Wennemen. Mit einem eigenen Kran an Bord des Transporters konnte der Fahrer seinen Auflieger wieder zurück heben. Später konnte er samt Ladung auf den Seitenstreifen rollen.

Während der Bergung blieb die Autobahn gesperrt. Der 63-jährige Fahrer aus Hallenberg bliebt bei dem Unglück unverletzt. Auch sonst kam niemand zu schaden. Als Ursache für den Unfall gibt die Polizei einen technischen Defekt an. Die Kollision war gegen 11.30 Uhr passiert, ab 12.40 Uhr war die Autobahn wieder frei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben