Verkehrssicherheit

Wisente zwingen Autofahrer zum Halt auf der Almert

Mit Schwung läuft ein Wisent über die Hochsauerland-Höhenstraße zu seinen Artgenossen auf der anderen Seite und zwingt damit einen Pkw zum Halt auf der Kreisstraße bei Almert.

Foto: Privat

Mit Schwung läuft ein Wisent über die Hochsauerland-Höhenstraße zu seinen Artgenossen auf der anderen Seite und zwingt damit einen Pkw zum Halt auf der Kreisstraße bei Almert. Foto: Privat

Almert.   Mit der Handykamera hält ein Anwohner fest, wie die frei lebenden Wisente über die Hochsauerland-Höhenstraße laufen und ein Auto ausbremsen.

Die Wisente sorgen erneut für Aufregung im Straßenverkehr auf der Almert. Handyfotos eines Grafschafters zeigen, wie ein Tier die Hochsauerland-Höhenstraße überquert – und zwar knapp vor einem Pkw. „Es ist eine zusätzliche Gefahr, die wir nicht brauchen“, sagt Bürgermeister Bernhard Halbe deutlich.

In Absprache mit dem Hochsauerlandkreis hatte die Stadt als zuständige Straßenverkehrsbehörde gerade erst ein Tempolimit im betroffenen Bereich eingerichtet. So lange sich die Wisentherde regelmäßig auf der Almert aufhält, gilt dort eine maximale Geschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde. Zuvor durfte man auf der Strecke zwischen Grafschaft und Oberkirchen doppelt so schnell unterwegs sein.

Aufruf des Bürgermeisters

„Ich kann nur alle Autofahrer bitten, ihre Geschwindigkeit anzupassen“, so Halbe. In den vergangenen Tagen sind die Tiere oft auf der Almert und rund um Oberkirchen zu sehen, daher sollten Fahrer weiterhin mit ihnen rechnen.

Folgen Sie der WP Meschede auch auf Facebook.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik