Wohnen und Parken

Zahl der Parkplätze in Innenstadt reicht laut Verwaltung aus

Hier an der Gebke (auf der unbebauten Fläche in der Bildmitte) sollen Wohnungen für Studenten entstehen. Weniger Parkplätze wird es laut Stadtverwaltung dennoch nicht geben.

Hier an der Gebke (auf der unbebauten Fläche in der Bildmitte) sollen Wohnungen für Studenten entstehen. Weniger Parkplätze wird es laut Stadtverwaltung dennoch nicht geben.

Foto: Jürgen Kortmann

Meschede.   Am Walkenmühlenweg in Meschede soll ein Studentenwohnheim entstehen. Probleme fürs Parken in der Innenstadt sieht die Stadtverwaltung nicht.

Die Planungen für ein neues Studentenwohnheim gehen weiter. Dafür soll eine derzeit noch unbebaute Fläche am Walkenmühlenweg bebaut werden. Sorgen von Anliegern, dort werden dann Parkplätze verloren gehen, wurden im Ausschuss für Stadtentwicklung nicht geteilt. Ziel sei es, auch Baulücken in Innenstadtnähe zu schließen.

Tatsächlich würden auf der Fläche vier theoretische Parkplätze wegfallen, wie Fachbereichsleiter Klaus Wahle erläuterte – die existieren aber faktisch gar nicht, weil sie zwar in alten Planungen vorgesehen waren, aber nie gebaut wurden. Schwieriger werde die Parkplatzsituation auch nicht: Es entsteht ein großer Gesamtparkplatz aus den derzeit am Walkenmühlenweg schon vorhandenen öffentlichen Parkplätze und den erforderlichen neuen privaten Parkplätze am Wohnheim.

Auch zweites Gebäude möglich

Wie berichtet, will ein Investor aus Olsberg an der Gebke 13 neue Wohnungen für Studierende schaffen. Dafür wird ein brachliegendes Gartengrundstück, das an den großen Parkplatz angrenzt, genutzt. Denkbar ist künftig sogar ein zweites großes Gebäude, nördlich daran anschließend: Der Platz dafür wäre vorhanden und wird in den Bebauungsplan mit aufgenommen. Einen Investor dafür gibt es aber noch nicht, so Wahle.

Sorgen aus dem Bereich, es würden Parkplätze verloren gehen, teilt die Stadtverwaltung nicht. In Meschede gebe es 1940 Stellplätze in der Innenstadt, davon 935 kostenlose. Hinzu kommen die in der Tiefgarage am Henne-Ruhr-Markt. Zumal: Der nicht bewirtschaftete Parkplatz am Walkenmühlenweg wird von Dauerparkern benutzt. Für den Einzelhandel oder die Dienstleister in der Innenstadt habe dieser Parkplatz keine Bedeutung. In der Abwägung sei es wichtig, so die Verwaltung, ein Studentenwohnheim in Innenstadtnähe zu schaffen: Studenten seien auf die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs besonders angewiesen.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben