Aktion Bewegen hilft

„Bewegen hilft“ unterstützt Neukirchener Erziehungsverein

Luftbild vom Kinder- und Jugenddorf des Neukirchener Erziehungsverein. „Bewegen hilft“ spendet z.B. Kites für Sommeraktivitäten am Niederrhein.

Luftbild vom Kinder- und Jugenddorf des Neukirchener Erziehungsverein. „Bewegen hilft“ spendet z.B. Kites für Sommeraktivitäten am Niederrhein.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Neukirchen-Vluyn/Sonsbeck.  Bewegen hilft: Die Jungen im Neukirchener Kinder- und Jugenddorf wünschen sich Kites, die Sonsbecker „Klimpansen“ einen Kletterfelsen.

Die Jungen im Kinder- und Jugenddorf des Neukirchener Erziehungsverein sind begeistert, dass sie in diesem Jahr eine Spende von Bewegen hilft bekommen, erzählt Andrea Leuker, Pressesprecherin des Erziehungsvereins. Denn gute Ideen, diese Spende auszugeben, die gebe es genug.

„Weil sämtliche Freizeit- und Ferienunternehmungen ins Ausland und in touristische Gebiete in Deutschland wegen Corona ausfallen mussten, finden alle Freizeitaktivitäten in diesem Jahr am Niederrhein statt“, so Leuker. Die Kiter in der Wohngruppe „Aufwind“ wünschen sich daher zwei neue Kites und Bords zum Surfen und würden gerne einen Kite-Kurs besuchen. In einer anderen Gruppe leben passionierte Läufer, die für ihr Training gerne professionelle Laufuhren anschaffen würden. In der Gruppe sind auch Marathonläufer.

Schon in der Vergangenheit gab es Spenden

„Es ist so hilfreich, in diesen umgangseingeschränkten Zeiten das richtige Equipment für erlebnispädagogische Aktivitäten zur Verfügung zu haben“, betont Leuker. Im Kinder- und Jugenddorf an der Heckrathstraße leben Jungen ab 10 Jahren, die aufgrund von auffälligem Verhalten, psychologischen Störungen und oftmals großen Schulschwierigkeiten auf fachliche Hilfe angewiesen sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Neukirchener Erziehungsverein von Guido Lohmanns Charity-Aktion bedacht wird. Dank der finanziellen Unterstützung in den letzten Jahren, konnten bereits Fußbälle angeschafft, Kletterprojekte realisiert und ein Bewohner-Magazin für die Bewohner der Wohngruppen in der Behindertenhilfe gedruckt werden.

Eine Spende von Bewegen hilft bringt auch die „Klimpansen“, die Klettergruppe des SV Sonsbeck, näher an ihr Ziel. Sie wollen eine Kletteranlage mit Kletterfelsen errichten, an der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam klettern können.

Kosten: 350.000 bis 380.000 Euro. 250.000 Euro werden gefördert, den Rest muss die Sportabteilung selbst aufbringen. „Wir freuen uns, dass wir eine Spende erhalten. Jeder Euro bringt uns unserem Ziel näher“, erklärt Übungsleiter Norbert Quinders. „Es ist für uns auch eine hohe Anerkennung, ein Teil von Bewegen hilft zu sein und spornt uns weiter an, mit viel Freude unser Projekt zu realisieren.“

Ein Drittel der Summe fehlt noch

Um die Summe zusammenzubekommen, können Firmen, Vereine oder Privatpersonen auch Patenschaften für eine Kletterroute kaufen und dieser einen Namen geben. „Wir befinden uns im letzten Drittel der benötigten Summe. Wenn es so weiterläuft, kann mit dem Bau vielleicht doch schon 2021 statt 2022 begonnen werden“, sagt Übungsleiter Quinders zuversichtlich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben