Landesgartenschau 2020

Boulebahnen bleiben auch nach der Laga in Kamp-Lintfort

Andreas Iland, Ulrich Springorum Frank Lemm und Bernd Böing auf der Boule-Anlage auf der Laga

Andreas Iland, Ulrich Springorum Frank Lemm und Bernd Böing auf der Boule-Anlage auf der Laga

Foto: Nina Meise / Laga GmbH

Kamp-Lintfort.  Der Rotary Club Kamp-Lintfort/Grafschaft Moers hat die drei Boulebahnen mitfinanziert, die hinter dem kleinen Fritz zu finden sind.

Dafür muss niemand nach Südfrankreich: Im Zechenpark hinter dem kleinen Fritz gibt es Boulebahnen. Der Rotary Club Kamp-Lintfort/Grafschaft Moers hat sie mitfinanziert. Rund 30 Rotarier haben die Bahn feierlich eröffnet.„Wir freuen uns hier mitwirken zu dürfen“, sagt Frank Lemm, Präsident der Kamp-Lintforter Rotarier. „Der Bouleplatz ist ein nachhaltiges Projekt, was über die Landesgartenschau-Zeit im Zechenpark bestehen bleibt.“

Drei Bahnen mit Wettkampfmaßen können die Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau nun nutzen. Interessierte können die Boulekugeln am Infopavillon direkt am Haupteingang, von 9 bis 18 Uhr, ausleihen. Ein Personalausweis muss als Pfand hinterlegt werden.„Eine solche Anlage gibt es in dieser Form in Kamp-Lintfort noch nicht“, sagt Andreas Iland, Prokurist der Landesgartenschau GmbH. Dies war ausschlaggebend für die gemeinsame Idee mit den Rotariern, die Installation zu finanzieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben