Solidaritätspreis

Das Frauenzimmer in Neukirchen-Vluyn ist ein wichtiger Ort

Vorfreude vor dem Frauenzimmer.

Foto: Volker Herold

Vorfreude vor dem Frauenzimmer. Foto: Volker Herold

Neukirchen-Vluyn.  Solidaritätspreis von Freddy-Fischer-Stiftung und NRZ: Zweimal wöchentlich treffen sich Ehrenamtlerinnen und Flüchtlingsfrauen im Frauenzimmer.

Letzte Absprachen im Frauenzimmer. Sind alle da? Wer fehlt noch? Wann können wir los? Rund zehn Frauen werden heute erwartet. Sie stammen aus Syrien, aus dem Irak, Afghanistan, Mazedonien und anderen Ländern. Im Schnitt kommen zehn bis 15 Frauen. Heute macht die Gruppe mit den Ehrenamtlern, die sich zusammen mit Flora Lisa vom Hofe von der Grafschafter Diakonie um die Integration der Flüchtlingsfrauen kümmern, einen Ausflug nach Moers.

Exakt vor einem Jahr hat die Grafschafter Diakonie – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers aus dem Arbeitszimmer an der Hochstraße 1 im Dorf Neukirchen zum ersten Mal ein Frauenzimmer gemacht. Seitdem haben die Flüchtlingsfrauen hier zweimal in der Woche einen geschützten Raum, in dem sie über ihre Probleme sprechen können, sich mit den anderen Frauen über ihre Interessen austauschen, Zeit miteinander verbringen, Spaß haben – und dabei die deutsche Sprache lernen. Vokabeln. Konversation. Bedarfsgerecht.

„Die Ehrenamtlerinnen sind immer da“

Anfangs waren rund 20 Frauen aus den Flüchtlingsunterkünften zu ihren Bedürfnissen befragt worden. Dabei hatte sich herausgestellt, dass vor allem ein Deutschangebot neben Sport, Spiel und allgemeinen Austausch mit deutschen Frauen gewünscht wurde.

Etwa acht bis zehn Ehrenamtliche sind es insgesamt, die mit dazu beitragen, dass die Integration weiter voranschreitet. Jeweils montags und mittwochs steht der Gruppe das Frauenzimmer zur Verfügung. „Die Ehrenamtlerinnen sind immer da“, lobt Flora Lisa vom Hofe, auch außerhalb dieser Zeit sei das so.

Teile der Familie noch in den Kriegsgebieten

Und sie weiß: Es ist wichtig, den Flüchtlingsfrauen einen Raum zu geben, der ihnen auch ein Stück Normalität vermittelt. „Hier wird zusammen gelacht, hier wird zusammen geweint“, sagt Flora Lisa vom Hofe. Wenn die Frauen davon erzählen, wie schwer es ist, wenn Teile der Familie noch in den Kriegsgebieten sind oder in Lagern auf dem Weg nach Deutschland, dann hören die anderen zu. Und ja, auch über Beziehungen und Schwangerschaften wird gesprochen. Über ganz normale Frauenthemen eben.

Es waren darüber hinaus schon diverse Referenten zu Gast und haben beispielsweise über Brandschutz informiert, über den Führerscheinerwerb und über Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland.

Kulinarische Köstlichkeiten

Und wenn Itab, Namat und Mahin zu den Treffen ihre leckeren Baklavas, Käseröllchen und Salate mitbringen, wird es kulinarisch reizvoll. Im Frauenzimmer werden auch andere Aktionen geplant. Die Frauen erzählen von Nachmittagen, an denen alle gemeinsam die Tänze aus den Herkunftsländern getanzt und dabei mitgesungen haben. Herrlich normal. Unbeobachtet von außen waren sie in dem Moment. Die Gruppe war im September auch bei der Modenschau von HudHud in Moers.

Die NRZ und die gemeinnützige Freddy-Fischer-Stiftung schreiben zum vierten Mal den Solidaritätspreis aus. In diesem Jahr richtet sich die mit 7000 Euro dotierte Auszeichnung an Menschen oder Organisationen, die sich ehrenamtlich und nachhaltig in der Bildung von Kindern und Jugendlichen in der Region engagieren.

Man kann sich auch selbst vorschlagen

Jeder Leser, der eine Person oder Organisation für preiswürdig hält, kann uns diese nennen. Man kann sich auch selbst vorschlagen, schließlich sollen die guten Beispiele zur Nachahmung anregen. Die formlose, schriftliche Bewerbung sollte möglichst detailliert das Ehrenamt beschreiben.

Wer will, kann auch ein Video über den Bewerber drehen und der Bewerbung beifügen. Schreiben Sie bitte bis Ende Februar an die
NRZ-Lokalredaktion, Homberger Straße 4, 47441 Moers, Stichwort: Solidaritätspreis.
Oder senden Sie eine E-Mail lok.moers@ nrz.de, Betreff: Solidaritätspreis.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik