Heaven and Hill

Heaven and Hill 2019: Die wichtigsten Infos zum Festival

Archivfoto: Das Heaven and Hill-Festival findet wieder auf der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyns statt.

Archivfoto: Das Heaven and Hill-Festival findet wieder auf der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyns statt.

Foto: Heiko Kempken

Neukirchen-Vluyn.  Am Wochenende kommen Fans der Techno- und Elektromusik zur Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn. Das Heaven and Hill-Festival findet statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Halde Norddeutschland wird am kommenden Wochenende wieder zur Festival-Location: Zum siebten Mal steigt am Samstag, 10. August, das Heaven and Hill-Festival für Fans der Techno- und Elektromusik in Neukirchen-Vluyn. Zirkuszelt für die Techno-Bühne, Infrastruktur: „Die letzten Vorbereitungen sind noch zu machen“, sagt Veranstalter Markus Kamps, der in diesem Jahr mit bis zu 5.000 Besuchern rechnet. Es gibt auch noch Tickets. Hier gibt es vorab die wichtigsten Informationen:

Wo findet das Heaven and Hill statt?

Im vergangenen Jahr musste das Festival ausfallen. Nun steigt es seit seit 2011 zum siebten Mal auf der Halde Norddeutschland. Die ersten Konzerte starten am Samstag um 12 Uhr. Auf vier Bühnen treten Künstler aus Europa auf:

  • „Red Stage“ mit EDM, Melodic, Electronic und Future House
  • „Silver Stage“ mit Technno- und Tech-House-Musik
  • „Black Stage“ mit Hardstyle & Rawstyle
  • „Yellow Stage“ mit Progressive & Psychedelic Trance/ Goa

Wer sind die bekanntesten Künstler?

Das Line-Up ist international: Die Künstler kommen laut Markus Kamps aus mehreren Ländern in Europa. Headliner sind auf der „Red Stage“ Gestört aber Geil (15 bis 16.30 Uhr) und die Ostblockschlampen (19.30 bis 21 Uhr). Auf der Yellow Stage nennt der Veranstalter den DJ und Produzenten Audiomatic (16.30 bis 18 Uhr) und Phaxe (19.30 bis 21 Uhr) aus Dänemark zu den wichtigsten Künstlern.

Auf der „Silver Stage“ wollenJay Lumen (18.30 bis 20 Uhr), Spartaque (20 bis 21.30 Uhr) und Luigi Madonna (21.30 bis 23 Uhr) die Fans mit ihrer Musik begeistern. Auf der Black Stage seien Atmozfears (19 bis 20 Uhr) und die Bass Modulators (18 bis 19 Uhr) aus den Niederlanden zu Gast.

Gibt es noch Tickets für das Heaven and Hill?

Eintrittskarten für das Festival gibt es noch im Vorverkauf ab 36 Euro. An der Tageskasse sind Karten für 45 Euro zu haben. Die Tickets garantieren am Festival-Tag laut Homepage außerdem freie Fahrt im VRR-Bereich. Hier gibt es weitere Infos zu den Tickets: www.heavenandhill-festival.de/de/content/tickets.html

Wie verläuft die Anfahrt zur Halde Norddeutschland?

Wer mit dem Auto anreist, kann im Navigationsgerät die Adresse Geldernsche Straße 168 eingeben. Der Veranstalter informiert auf seiner Homepage, dass auf den Straße um den Veranstaltungsort absolutes Parkverbot besteht. Der kleine Parkplatz vor der Halde sei für Pkw gesperrt und nur für den Busshuttle und Taxen freigegeben. Parkplätze gebe es in der Nähe der Location im Gewerbegebiet. Auch dazu gibt es Infos auf der Homepage.

Dort heißt es außerdem, dass ein kostenloser Busshuttle vom Bahnhof Moers zur Halde eingerichtet ist. Die Busse sollen durchgängig ab 11.30 Uhr fahren und an verschiedenen Parkplätzen in der Nähe der Halde halten. Mit dem Bus der Linie 929 können Besucher zudem Richtung Vluyner Südring fahren und an der Haltestelle Gewerbegebiet Nord aussteigen. Es soll aber auch dort und in der Nähe der Parkplätze weitere Haltepunkte für den Shuttlebus geben. Hier gibt es die entsprechenden Infos: www.heavenandhill-festival.de/de/anfahrt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben