Jazz

Das sind die schönsten Bilder vom Moers Festival 2019

Das Jazz-Festival in Moers am Samstag.

Das Jazz-Festival in Moers am Samstag.

Foto: André Hirtz / Funke Foto Services

Moers.  Vier Tage mit viel Musik und Programm in der Stadt: Das war das Moers Festival 2019.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Moers Festival 2019 ist Geschichte: Vier Tage voller Jazz liegen hinter der Stadt. Mehr als 250 Künstler sind an den vier Tagen aufgetreten, ein Panzer auf der Bühne sorgte für irritierte Gesichter und reichlich Diskussionen bei der 48. Ausgabe des Festivals. Es wurde wieder viel experimentiert: Schwerpunkte setzte der künstlerische Leiter Tim Isfort in diesem Jahr mit Beiträgen aus der japanischen, brasilianischen und französischen Musikszene setzen.

Konzept und Musik insgesamt kamen beim Publikum gut an. Jedenfalls konnte Geschäftsführer Claus Arndt vom „wirtschaftlich besten Ergebnis der letzten Jahre“ berichten: Etwa 1700 Tickets seien verkauft worden und 150 „Mörzz-Tickets“, die für ausgewählte Konzerte in der Stadt galten. Geschätzte 30.000 Menschen seien auf den Beinen gewesen. „Dabei war das Wetter nicht so richtig auf unserer Seite.“ Viele der Konzerte in der Stadt seien richtig gut besucht gewesen. Auch die Rückmeldungen über den erweiterten Dorfplatz seien positiv.

Das sind die schönsten Bilder des Festival-Wochenendes:

Das können Sie noch über das Moers Festival bei uns lesen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben