Fahrerflucht

Neukirchen-Vluyn: Autofahrer fährt Hund an – und flüchtet

In Neukirchen-Vluyn ist ein Hund angefahren worden, die Polizei sucht Zeugen.

In Neukirchen-Vluyn ist ein Hund angefahren worden, die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Arne Poll / Westfalenpost

Neukirchen-Vluyn.  Der Unfall mit dem Hund in Neukirchen-Vluyn ereignete sich am vergangenen Freitag. Die Polizei sucht Zeugen und den flüchtigen Fahrer.

Bereits am vergangenen Freitag hat in Neukirchen-Vluyn ein Autofahrer einen Hund angefahren und ist geflüchtet. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 17.10 Uhr im Bereich Niederrheinallee / Hans-Böckler-Straße. Der Fahrer eines dunklen VW Tiguan hatte den Hund angefahren, der die Fahrbahn der Niederrheinallee überquerte.

Ohne anzuhalten, entfernte sich das Auto in Richtung Moers. Der Hund erlitt leichte Verletzungen und musste in einer Tierklinik behandelt werden. Da das Verkehrsaufkommen zur Unfallzeit hoch war, setzt die Polizei jetzt auf Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise: 02841 / 1710.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben